Willkommen bei myphotobook.de

Sicher einkaufen mit SSL

Kostenlose Hotline
+49 (0)800 / 3 200 300

100% Zufriedenheit

Klimaneutrale Fotobuch Produktion

Neutrale CO2-Bilanz dank Investitionen in Biomasse

Nachdem die myphotobook GmbH für 2009 erstmals als klimaneutrales Unternehmen durch firstclimate zertifiziert wurde, hat die myphotobook GmbH das Zertifikat auch für das Jahr 2010 erhalten.

Firstclimate, eines der führenden Asset Management Unternehmen im europäischen Emissionshandel stellt dieses Prädikat jährlich aus. Es zertifiziert Unternehmen, die ihre Klimabilanz ausgleichen, indem sie Emissionspapiere im Umfang der verursachten Treibhausgas-Emissionen erwerben. In die CO2 Bilanz, dem „CO2 Fußabdruck“ eines Unternehmens, fließen Energie- und Papierverbrauch bei Produktion, Verwaltung und Reisen der Mitarbeiter ein.

Mit dem Projekt wurde für die Öfen einer brasilianischen Keramikfabrik ein Brennstoffwechsel umgesetzt. Dabei ersetzen Reishülsen heimisches Feuerholz, um Entwaldung und Treibhausgasemissionen zu verringern.

Neutrale CO2-Bilanz dank Investitionen in Biomasse

Hauptanliegen des Projekts ist, die Nutzung von heimischem Holz als Primärenergiequelle zu verringern. Die Energieversorgung der Keramikfabrik soll dazu auf Reisstroh, einem Reststoff des Reisanbaus, umgestellt werden. Vor der Umstellung wurden die Öfen der Keramikfabrik mit Holz aus umliegenden Wäldern gespeist. Zunehmende Entwaldung und damit einhergehende Probleme, wie die Absenkung des Grundwasserspiegels, Bodenerosion und Verringerung der Artenvielfalt sind in der Projektregion allgegenwärtig.

Durch das Projekt kann die Abholzung von rund 3.300 Hektar Land jährlich vermieden und so ein wesentlicher Beitrag zum Erhalt der Wälder und deren Speicherkapazität für CO2 geleistet werden. Ungenutztes Reisstroh verursacht zudem im Rahmen anaerober Zersetzungsprozesse erhebliche Methanemissionen, die ebenfalls nachhaltig vermieden werden. Vorhandene Verbrennungsöfen werden weiterhin genutzt, da für die Brennstoff-Umstellung nur relativ kleine Veränderungen nötig sind. Trotz des geringen technischen Aufwands standen die Projekteigner vor finanziellen Hürden, die jedoch mit den Erträgen aus Emissionsverkäufen überwunden wurden.

Waldrodung ist gegenwärtig zweifellos eine der Hauptbedrohungen für das Ökosystem in der Projektregion. Das vorliegende Projekt übernimmt eine Vorbildfunktion und zeigt in einer von Umweltschäden stark bedrohten Region Alternativen zum Primärenergieträger Holz auf. Der Beitrag des Projekts zur nachhaltigen Entwicklung wird in einer innovativen Methodologie genau analysiert. Gemessen werden alle relevanten Nachhaltigkeitsparameter, wie Erhalt der Biodiversität, Schutz natürlicher Ressourcen sowie soziale und finanzielle Indikatoren.

Neutrale CO2-Bilanz dank Investitionen in Biomasse

Das Projekt im Überblick

  • Projekttyp: Biomasse, Brennstoffwechsel
  • Zertifikatetyp: VER
  • Qualitätsstandard: Das Projekt entspricht dem Voluntary Carbon Standard und wurde zusätzlich nach der Social Carbon Methodology validiert.