Neue Ideen für tolle Kalendergeschenke

 

Kalender sind ein tolles Geschenk – auch und vor allem für Leute, die sonst schon alles haben. Wenn Du Kinder hast, kannst Du damit Oma und Opa erfreuen und wenn Du es richtig angehst, selbst schon beim Gestalten Spaß haben. Genau da hakt es aber oft, wenn die Ideen fehlen und der Kalender zur eher langweiligen Pflichtübung wird. Das muss nicht so sein. Gerade mit Kindern kann man auch eine lustige gemeinsame Aktion aus dem jährlichen Verschenkkalender machen statt einfach nur schon vorhandene Fotos herauszusuchen. Wer sich nicht viel Arbeit machen möchte, lässt die Kinder den Kalender nachträglich mit Stickern, Stempeln oder Zeichnungen aufpeppen. Bei Stiften oder Stempeln musst Du allerdings darauf achten, dass sie für Fotopapier geeignet sind.

 

Lustige Familien-Fotosession für den Kalender

Kalender_Illustration_Fruehling

 

Noch mehr Spaß macht aber eine richtige Fotosession speziell für den Kalender. Am besten überlegst Du oder Ihr als Familie Euch vorher, was Ihr im Kalender darstellen wollt. Am einfachsten ist es, eine kleine monatstypische Szene zu Hause zu inszenieren – dann seid Ihr unabhängig vom Wetter. Das kann im Februar zum Beispiel Karneval sein oder im April etwas mit Regenschirm und Sonnenschein. Im Herbst können Sonnenblumen, Obsternte oder später dann Drachensteigen ein Thema sein.  Oft reichen schon kleine Requisiten wie etwa ein Sonnenblume, ein Schirm oder eine Laterne – wahlweise auch im Comic-Stil aufgemalt auf Pappe. Bei kleinen Kindern können in die Inszenierung eingebaute Naschereien oder Spielgeräte die Motivation deutlich erhöhen. Wer etwa für die Motive der Sommermonate ein Eis spendiert, muss nur noch im richtigen Moment abdrücken und hat garantiert witzige Bilder. Bei größeren Kindern helfen bunte Hüte und lustige Brillen und ganz schnell bekommen auch Teenager Spaß an der Fotosession. Wer ein kreatives (Familien)team hat, kann sich auch eine Bildergeschichte in 12 Teilen überlegen und diese inszenieren. Wem das zu aufwendig ist, der kann mit kleineren Kindern auch Kalenderschriftzüge etwa mit den Monatsnamen basteln, die ausgemalt und auf Pappe aufgeklebt hochgehalten werden.

 

Inspirationen2

 

 

Um die Aufnahmen professioneller aussehen zu lassen, solltest Du auf den Hintergrund achten. Ideal ist es, wenn Du eine einfarbige Wand aussuchst. Alternativ kannst Du auch ein großes Betttuch in den Hintergrund hängen. Achte dann darauf, dass die Fotografierten nicht zu nahe (gut ist etwa 1 Meter Abstand) vor dem Hintergrund stehen – dann fallen Knicke nämlich nicht so auf. Foto-Fortgeschrittene öffnen die Blende, damit der Hintergrund in der Unschärfe verschwimmt.

kalender_illustration_Herbst

 

Passenden Kalender-Typ auswählen

 

Sind die Bilder im Kasten, geht es an die Auswahl der Kalender-Typs und die Gestaltung des Layouts. Unser Spektrum reicht vom kleinen Tischkalender bis hin zum opulenten Wandkalender – in diesem Jahr ist die Auswahl noch größer geworden und umfasst auch Kalender auf echtem Fotopapier. Überlege im Vorfeld am besten, was dem Beschenkten am besten gefallen würde und in sein Umfeld passt. Hat er oder sie noch Platz auf dem Schreibtisch? Dann ist vielleicht der schicke CD-Kalender eine gute Idee. Oder gäbe es einen Ehrenplatz im Wohnzimmer? Dann bietet sich ein opulenter Wandkalender an. Unsere Auswahl ist mittlerweile riesig, so dass Du das ideale Modell für den Beschenkten finden kannst.

 

Wenn Du eine Idee hast, wo der Kalender platziert wird, kannst Du auch entscheiden, ob Zusatzoptionen wie eine Hochglanz-Veredelung eine gute Ergänzung sind. Sie sehen nicht nur schick aus, sondern schützen das Papier auch. Spuren von neugierigen, aber leider schmutzigen Kinderhänden etwa, können kann einfach abgewischt werden. Allerdings spiegelt eine Hochglanz-Veredelung auch etwas, sollte also bei großen Fensterflächen mit Bedacht ausgewählt werden.

 

Passendes Layout finden

 

Ist der Kalender-Typ ausgewählt, legst Du mit der Gestaltung am besten direkt im Online-Editor los. Das geht schnell von der Hand und Du musst nichts herunterladen. Das Layout solltest Du auf die Kalendergröße abstimmen. Bei kleinen Kalenderformaten wie etwa einem Tischkalender solltest Du Dich pro Monat eher auf eines oder wenige Motive beschränken, sonst kommt das Einzelbild kaum zur Geltung. Bei größeren Formaten kannst Du auch mehrere zeigen. Von professionellen Gestaltern kannst Du Dir abschauen, darauf zu achten, eine optische Hierarchie in die Aufnahmen zu bringen. Zeige die beste groß und ergänzende klein. Zu viele kleine in gleicher Größe wirken eher verwirrend und beliebig.

 

Verrate uns Deine Kalender-Ideen!

 

Bist Du auf den Geschmack gekommen? Dann zeige uns doch mal, welche originellen Ideen Dir für Kalender eingefallen sind.

 

unterschrift_sabrina