Vegetarisches Weihnachtsessen

Heiligabend sowie die Weihnachtsfeiertage arten gerne mal in einer großen Schlemmerei aus. Neben süßen Plätzchen steht meist ein deftiger Weihnachtsbraten, Gans oder Kartoffelsalat mit Würstchen auf dem Speiseplan.
An den meisten Feiertagen wird in Deutschland also immer noch sehr fleischlastig gegessen. Dennoch zeichnet sich ein deutlicher Trend zur fleischlosen Ernährung ab. Der durchschnittliche Jahresverzehr pro Person an Fleisch ist in Deutschland 2017 unter 60 Kilogramm gefallen. Und immer mehr Familien verbringen auch die Festtage unter dem Motto „Rettet die Gans“ und genießen rein vegetarische Weihnachtsrezepte. Wie lecker ein vegetarisches Weihnachtsessen als 3-Gänge Menü sein kann, zeige ich Dir heute.

 

Vorspeise: Vegetarisches Weihnachtsessen

Rote Bete Salat mit Ziegenfrischkäse und knackiger Note

Da ein Weihnachtsessen meist sehr deftig ist, darf die Vorspeise ruhig etwas leichter sein. Dafür eignet sich die fruchtige Rote Bete mit cremigen Ziegenfrischkäse ganz hervorragend. Somit kannst Du dein Weihnachtsessen einfach und trotzdem leckerleicht starten und hast noch genug Zeit Dich den Vorbereitungen des Hauptgangs zu widmen.

Rote Bete Ziegenkäse Salat

Für 4 Portionen

  • 100g Salatmischung bspw. Rucola oder Feldsalat
  • 3 Rote Bete Knollen
  • 2 Ziegenfrischkäsetaler
  • 3 El Zucker
  • 4 El Walnusskerne
  • 2 El Rosinen
  • 1 Tl Koriandersaat
  • 5 El Olivenöl
  • 1 Bio-Limette
  • Salz, Pfeffer
  1. Den Salat waschen, leicht zerrupfen, wenn die Blätter zu groß sind und trocken schleudern. 3 El Zucker in einen Topf geben und hellbraun karamellisieren lassen. Dann die Walnüsse und Rosinen zugeben und mit einem Löffel unterrühren. Die Masse auf ein Stück Backpapier geben und abkühlen lassen.
  2. Für das Dressing den Koriander in einer Pfanne anrösten und im Mörser fein zerreiben. 1 Tl Schale von der Limette fein abreiben und 2 El Saft auspressen. Den Limettensaft mit Pfeffer, Salz, Öl und den Limettenschalen mischen.
  3. Die Rote Bete in Scheiben schneiden (am besten mit Küchenhandschuhen). Ziegenkäse in grobe Stücke schneiden. Salat, Rote Bete und Ziegenkäse auf Tellern anrichten. Das Nuss-Rosinen-Krokant klein hacken. Die Soße über Salat und Rote Bete träufeln und abschließend mit dem Krokant bestreuen.

 

Hauptgang: Vegetarisches Weihnachtsessen

Selbstgemachte Semmelknödel mit cremiger Pilz-Weißwein Soße

Pilze werden oft nur als Beigabe in der Soße zum Weihnachtsbraten verwendet. Dabei sind sie so lecker und geschmacksintensiv, dass man sie ruhig in den Fokus des Weihnachtsessens stellen kann. Lass sie Dir mit selbstgemachten Semmelknödeln schmecken!

Für 4 Portionen

  • Für die Knödel:
  • 10 alte Semmeln / Brötchen
  • 1/4 Liter Milch
  • 4 Eier
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für die Sauce:
  • 650g Pilze (Egerlinge/Champignons)
  • 1 große Zwiebel
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Petersilie, frisch gehackte
  • 2 EL Mehl
  • 1/4 Liter Weißwein, trocken
  • 1/2 Liter Brühe
  • 200 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer

Semmelknödel – So geht’s:

  1. Für die Semmelknödel die alten Semmeln / Brötchen in dünne Streifen schneiden oder wie sehr dicke Semmelbrösel zerreiben. Milch kurz aufkochen und darüber gießen. Die Schüssel nun abdecken und ca. 10 min. aufquellen lassen.
  2. Nun die Petersilie und Zwiebel fein hacken. Die 4 Eier aufschlagen und mit den Kräutern und Zwiebelstücken zu der Knödelmasse hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend gründlich mit der Hand durchkneten. Aus der Masse ca. 8 handballengroße Kugeln formen und in siedendes Salzwasser geben. Für ca. 20 Minuten kochen und dann aus dem Wasser nehmen.

Pilzrahmsoße selbst gemacht

  1. Für die Soße die Pilze putzen und größere Pilze halbieren oder vierteln. Kleine Pilze können ganz gelassen werden. Zwiebel schälen und klein hacken. 1 EL Butter in eine heiße Pfanne geben und Zwiebel sowie Pilze darin ca. 10 min. dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie darüber streuen.
  2. Die restliche Butter in einer weiteren Pfanne erhitzen und das Mehl unterrühren. Um eine Mehlschwitze herzustellen, stetig rühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Anschließend mit Wein und Brühe aufgießen und kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Zuletzt die Sahne hinzugeben, rühren und Pilze unterheben. Die Temperatur runterdrehen, so dass es nicht mehr kocht. Gemeinsam anrichten.

 

Nachspeise: Vegetarisches Weihnachtsessen

Bratapfel mit Vanillekuss

Weihnachtsgerichte ohne Nachspeise sind undenkbar – Süßes gehört zu den Feiertagen einfach dazu. Hier ist es natürlich besonders einfach das Fleisch wegzulassen, nichtsdestotrotz stelle ich Dir das wahnsinnig leckere Bratapfel-Rezept vor, bei dem Du dir bestimmt einen Nachschlag holen wirst.
Für 4 Portionen
  • Für den Bratapfel
  • 4 rote säuerliche Äpfel (je ca. 200g, z.B. Elstar oder Jonagold)
  • 40g Mandelsplitter
  • 80g rohe Marzipanmasse
  • 40g Rosinen
  • 50g Butter
  • 4 El Zucker
  • 0.5 Tl Zimtpulver
  • 150 ml Orangensaft
  • 3 Tl Zitronensaft
  • Für die Vanillesoße
  • 1/2 Vanilleschote
  • 125 ml Milch
  • 125g Schlagsahne
  • 25g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Eigelb (Größe M)

Bratapfel – So geht’s:

  1. 50 g Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Anschließend auf einen Teller geben und abkühlen lassen. Die 4 Äpfel gründlich waschen und die Deckel abschneiden. Gehäuse entfernen und in eine Auflaufform setzen.
  2. 50 g Butter, 3 El Zucker und den Zimt miteinander verrühren. Abgekühlte Mandelblättchen darunterrühren. In jeden Apfel 20 g Marzipanmasse geben und darauf die Mandelbutter verteilen.
  3. Zitronensaft, Orangensaft und 1 El Zucker kurz aufkochen und über die Äpfel in die Form gießen. Im Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) 35 Minuten backen. Für die letzten 10 Minuten die Deckel daraufsetzen und mitbacken. Schließlich die Äpfel mit dem Sud aus der Form auf 4 Tellern anrichten und entweder mit Vanillesoße oder mit je einer Kugel Vanilleeis servieren.

Und so machst du Vanillesoße selbst:

  1. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Milch, Sahne, Zucker, Vanilleschote und -mark in einem Topf aufkochen, dabei stetig rühren. Die Vanilleschote am Ende herausnehmen und entsorgen.
  2. Das Ei und das Eigelb mit einem Schneebesen in einer Metallschüssel verrühren und die Vanille-Sahne-Mischung dazugießen. Auf einem heißen Wasserbad unter ständigem Rühren auf ca. 80°C erhitzen, so lange bis die Soße bindet.
  3. Die Vanillesoße durch ein Sieb passieren, abkühlen lassen und über die Bratäpfel gießen. Alternativ kann man Vanilleeis zum Bratapfel essen.
Bei diesem vegetarischen Weihnachtsessen sollte es Dir an nichts fehlen. Lass es Dir schmecken und genieße die Festtage!
Und im Anschluss ein paar Plätzchen? Hier gibt’s die Rezepte.

Produkte für die Küche

Fotobuch als individuelles Kochbuch

kochbuch selbst gestalten

Dein Küchenkalender  

Weihnachtsessen

Metallic Fototasse