Kreative Stempel selber machen: Mit unseren Tipps klappt’s garantiert

Kreative Stempel selber machen: Mit unseren Tipps klappt’s garantiert

Stempeln gehört zum Basteln und zu DIY-Projekten wie die Milch in das Müsli. Mit Stempeln lassen sich nicht nur Briefumschläge oder Geschenkanhänger verzieren, sondern sogar Textilien und Blumentöpfe. Du kannst ganz leicht eigene Stempel selber machen und Gegenstände damit individuell gestalten und verschönern. Wie das geht, was Du alles dafür benötigst und welche Varianten sich besonders für Kinder eignen, erfährst Du im kleinen DIY-Stempel 1×1.

 

Wie Du wunderschöne Stempel selber machen kannst

Kinderleicht

Stempel selber machen aus Früchten

Es gibt eine ganze Fülle an Materialien, die sich dafür eignen, kreative Stempel selbst zu gestalten. Beginnen wir bei Obst und Gemüse: Halbierte Zitronen, Paprika oder Äpfel brauchst Du einfach nur in Acrylfarbe zu tauchen und anschließend auf ein Blatt Papier zu drücken. So können auch schon Kinder (und sogar Väter ;)), ohne viel Aufwand, wunderschöne natürliche Muster zaubern.

 

Kinderleicht mit etwas Hilfe

Stempel selber machen - Kartoffeldruck

 

 

Kartoffeldruck

Auch aus Kartoffeln kannst Du Stempel selber machen. Halbiere eine mittelgroße bis große Kartoffel der Länge oder der Breite nach, je nachdem, welches Format das Motiv haben soll. Dann drückst Du ein Ausstechförmchen in das Fleisch der Kartoffel und schneidest den überschüssigen Rand um das Förmchen vorsichtig ab. Dein DIY-Stempel mit Griff ist bereit zum Stempeln.

 

 

Stempel aus Salzteig

Auch aus Salzteig lassen sich ebenso schnell kleine und große Druckmotive anfertigen. Diese Stempel sind für Kinder wunderbar einfach herzustellen und ermöglichen Dir viel Gestaltungsspielraum. Du kannst sie auch direkt mit Ausstechern formen oder mit  Holzstäbchen Muster kreieren.

Stempel selber machen aus Salzteig

Mit Moosgummi stempeln

Mit Moosgummi kannst Du tolle Figuren und Muster für Stempel selber machen. Da das Material sehr dünn ist, kannst Du es auf Holzklötze, Styroporblöcke oder Kronkorken Steine kleben, um leichter zu stempeln. Entweder verwendest Du vorgefertigte Bilder oder Du wirst selbst kreativ und zeichnest mit Bleistift auf das Moosgummi ein Tier, eine Blume oder ein Zickzackmuster. Dann schneidest Du dein Motiv mit einem Cutter aus und fixierst es mit Leim oder einer Heißklebepistole auf einem Kronkorken oder einem Block.

Stempel selber machen mit Moosgummi

Stempel selber machen mit Streudeko

Auch aus Holz-Streudeko zum Dekorieren kannst Du ganz einfach Stempel selber machen.  Die kleinen Motive klebst Du auf die Unterseite von Weinkorken und schon kannst Du mit den DIY-Stempeln loslegen. Auch diese Variante eignet sich ausgezeichnet für einen Bastelnachmittag mit Deinen Kindern.

 

Leicht Stempel selber machen aus Streudeko

Für fortgeschrittene Stempelkünstler – Stempel selber schnitzen

Etwas anspruchsvoller wird es mit Radiergummi oder Linol. Du malst Dein Motiv auf die Oberfläche des Gummis und kratzt dann vorsichtig Schicht für Schicht ab. Die Vertiefungen bleiben beim Stempeln später weiß bzw. leer, die Erhöhungen nehmen Farbe an. Aufgrund der Verletzungsgefahr ist die Herstellung dieser Stempel eher für ältere Kinder oder Erwachsene geeignet. Das Testen der Stempel können natürlich auch schon die Kleinen übernehmen.

 

Stempel selber schnitzen

 

Welche zusätzlichen Materialien Du benötigst

Für Deine selbstgemachten Stempel brauchst Du einen Stift zum Aufmalen und je nach gewählter Stempelvariante eine Schere, Ausstechförmchen, ein Schnitzmesser oder ein Cutter-Messer. Mit den beiden letztgenannten kratzt Du die Schichten des Linols ab. Holzspieße lassen sich wunderbar beim Salzteig einsetzen, um Punkte oder Linien zu gestalten. Mit Leim fixierst Du, falls notwendig, den Griff am Motiv.

Zum Stempeln selbst kannst Du ein fertiges Stempelkissen verwenden oder Du nimmst Acryl‑, Wasser-, Lebensmittel- oder Textilfarbe. Das hängt davon ab, auf welchem Untergrund die Farbe halten soll. Zum Abstreichen der Farbe eignet sich eine kleine Filzmatte, die Du in einer flachen Schale oder einem tiefen Teller aufbewahrst. So bleibt das Kissen feucht.

Natürlich gehört auch eine Portion Kreativität dazu: Hol Dir Inspiration für Motive aus der Natur oder aus Büchern. Oder lass Dich von den nachfolgenden Ideen anstecken:

 

Welche tollen Dinge Du mit DIY-Stempeln verschönern kannst

So schön kannst Du Stoffe mit selbstgemachten Stempeln verschönern

Der Klassiker ist natürlich alles Mögliche aus Papier, das Du mit lustigen und kreativen Motiven dekorieren kannst: Briefumschläge, Grußkarten, das Notiz- oder Fotobuch, Papiertüten, Geschenkpapier oder Namenskärtchen für die Hochzeit.

Doch auch Textilien bekommen mit Deinen selbst hergestellten Stempeln einen individuellen Touch. Verschönere Stoffservietten, Geschirrtücher aus Leinen oder Gardinen mit bunten Motiven. Leuchtend gelbe Stempel von Zitronenhälften, beispielsweise auf einem Geschirrtuch, passen perfekt in die Küche. Gebrauchsgegenstände wie Untersetzer oder Blumentöpfe werden persönlich, wenn Du sie mit dekorativen Stempeln gestaltest.

Deine Kreativität ist gefragt!

Selbst Stempel anzufertigen ist ganz leicht. Du brauchst nur wenige Materialien und Dir eröffnen sich hunderte Möglichkeiten, Deiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Hast Du noch ein paar Kartoffeln, kleine Ausstechförmchen und etwas Wasserfarbe da? Dann leg los und gestalte zum Beispiel ein wunderschönes Geschenkpapier selbst.

Geburtstagsbuch erstellen – So geht’s

Ein Geburtstag ist der perfekte Anlass für ein Fotobuch – wann sonst lässt man die vergangenen Jahre so intensiv Revue passieren? Zu dieser Zeit schwelgt man gerne mal in Erinnerungen an alte Zeiten und stellt fest, wie schnell doch die letzten Jahre vergangen sind. Das Geburtstagskind freut sich also sicherlich über Erinnerungen in Buchform. Doch was soll das Geburtstagsbuch alles enthalten? Hier mal ein paar gute Ideen.

 

Geburtstagsbuch: Ideen für das Cover

Es ist eine schöne Idee, wenn man ein altes Kinderbild und ein aktuelles Bild auf dem Cover abbildt. Das Kinderbild in Schwarz-Weiß oder Sepia erhöht den Nostalgiefaktor. Im Editor findest Du das orangefarbene Wimpel-Clipart unter Geburtstag und den schwarzen Kreis unter Standard. Die Schrift heißt Cookie.

Man kann auch die Zahl des Geburtstages in Form von Bildern darstellen. Dazu muss man die Zahl ein wenig eckiger darstellen. Schrift Jenna Sue.

Geburtstagsalbum

 

Wenn es sich um einen runden Geburtstag handelt, kannst Du auch das Bild des Geburtstagskindes in die Null platzieren. Dafür eignen sich die runden Rahmen unter Effekte sehr gut. Schrift Jenna Sue.

Eine Darstellung des Covers ohne Fotos ist natürlich auch möglich. Dafür kannst Du bspw. die Jahreszahl mit dem Alter kombinieren. Das Alter wird dann als Wort ausgeschrieben. Schriftarten Limelight und Shadows Into Light 2.

Geburtstagsbuch

Fotobuch Geburtstag

 

Tipps für den Inhalt Deines Geburtstagsalbums

Diese Ideen werten jedes Geburtstagsbuch auf:

Das Geburtstagsalbum kann genutzt werden um das eigentliche Geburtstagsgeschenk anzukündigen. Zuvor können kleine Botschaften das Geschenk ankündigen und „umranden“. Schenkst Du beispielsweise Deiner Mama eine Reise zum 60-sten Geburtstag, kannst Du dich zuvor für all die Dinge bedanken, die sie im Leben für Dich getan hat.

Ein Sonderkapitel mit Details zum Tag der Geburt weckt Erinnerungen an alte Zeiten:

  • Song auf Platz 1
  • Schlagzeile vom Tag der Geburt
  • Berühmte Geburtstagszwillinge

Eine weitere Idee ist die Einbindung eines witzigen Videos per QR-Codes. Es kann ein Video sein in dem ihr zusammen dem Geburtstagskind gratuliert oder einfach ein anderes witziges Video. So geht das Einbinden ins Fotobuch.

 

Ideen für Großeltern

Für die Großeltern kann man die einzelnen Stationen im Leben abbilden. Alte Fotos können eingescannt oder auch einfach abfotografiert werden. Die nostalgischen Sepia Töne sehen gedruckt sehr schön aus.

Geburtstagsalbum

 

Einige Stationen könnten sein:

  • Kindheit
  • Jugend
  • Liebe und Hochzeit
  • Kinder
  • Beruf
  • Rente
  • Enkel & Oma heute

Hast Du viele Fotos, die Du auch zeitlich einordnen kannst, ist auch ein rein chronologisches Fotobuch möglich.

 

Fotobuch zum 18. Geburtstag

Der 18. Geburtstag ist natürlich ein sehr wichtiger Geburstag. Man ist nun offiziell erwachsen, darf ohne Begleitung Auto fahren, heiraten und hat das volle Wahlrecht. Die Kindheit ist ab diesem Tag also quasi abgeschlossen, was sicherlich auch ein wenig Melancholie wecken kann. Passend zu diesem Datum ist ein Fotobuch ein schönes Erinnerungsstück.

Ideen für das Fotobuch zum 18. Geburtstag sind unter anderem:

  • Ultraschallbild (falls vorhanden)
  • Infos und Bilder zu Dingen, die man das erste Mal gemacht hat: 1. Wort, 1. Schritte, 1. Schultag …
  • Fotos von Dingen der Kindheit: der Lieblingsteddy oder die ersten Schuhe (falls vorhanden)

Du kannst auch weitere Bekannten- oder Familiengruppen des Geburtstagskindes nach Inhalten fragen, so kommen oft lustige und schöne Inhalte zusammen. Ein paar Seiten, die nur für Glückwünsche reserviert sind, passen gut ans Ende des Geburtstagsbuches.

 

Geburtstagszeitung gestalten

Schon mal von einer Geburtstagszeitung gehört? Bei dieser wird ein kleines Heft anlässlich des Geburtstags produziert in dem Fakten zum Geburtstagskind in Newsform aufbereitet werden.

Zum Gestalten einer Geburtstagszeitung eignet sich ein Fotoheft oder ein Fotobuch mit Softcover. Auf das Titelbild passt ein roter Kasten mit weißer Schrift, der an einige bekannte Tageszeitungen erinnert. Dazu am besten die Schrift Courir New oder Times New Roman wählen, da diese an klassische Schriften aus Tageszeitungen erinnern.

Die Zeitung ist aufgebaut wie eine klassische Tages- oder Wochenzeitung. Die Inhalte sind dann auf das Geburtstagskind mit viel Humor abgestimmt.

  • Top Schlagzeile wie: Wahnsinn. Anna Meier wird 40! Wir berichten live über den Tag an dem ganz Deutschland Kopf steht.
  • Lokalteil mit Nachrichten aus dem Geburtsort
  • Sportteil mit sportlichen Hobbys oder Errungenschaften
  • Wirtschaftsteil mit dem beruflichen Werdegang
  • Auslandsteil mit Urlaubsgeschichten
  • Feuilleton mit gemalten Bildern aus der Kindheit oder Fotos vom Schultheater
  • Promi News: George Clooney im Interview: Meine Zeit mit Anna
  • Die Lottozahlen sind persönliche Zahlen aus dem Leben des Geburtstagskindes
  • Leserbriefe mit persönlichen kleinen Botschaften
  • Wetterbericht, der stürmische Zeiten voraussagt
  • Ein Kreuzworträtsel mit Fragen zum Geburtstagskind
  • Horoskop: Wie wird das nächste Jahr für das Geburtstagskind
  • Kontaktanzeigen oder Kleinanzeigen
  • Impressum mit allen, die mitgewirkt haben

 

Du möchtest ein Fotobuch als Geschenk für die ganz Kleinen erstellen? Hier zeigen wir Dir, wie man Fotobücher für Kinder selber erstellt. 

Schon mal ein Geburtstagsfotobuch erstellt oder weitere Ideen? Erzähl uns gerne Deine Erfahrungen in der Kommentarfunktion.

 

Fotobuch Geburtstag: Passende Formate

Echtfotobuch 30 x 30 cm

fotobuch einfach

Fotoheft A4

Geburtstagszeitung

 

fotobuch

 

DIY: Schultüte basteln – so geht’s

Sowohl für kleine ABC-Schützen als auch für deren Eltern ist der Tag der Einschulung ein aufregendes und unvergessliches Ereignis. Ganz besonders wichtig dabei: Die Schultüte! Gefüllt mit kleinen Geschenken, Süßigkeiten und Obst gehört sie zum ersten Schultag wie der Schulranzen. Dieses Jahr ist meine Nichte an der Reihe und da mein Faible für Selbstgebasteltes in der Familie bekannt ist, habe ich ihr versprochen selbst eine Schultüte zu kreieren. „Etwas mit Meerjungfrauen“ , lautete die Anweisung der Kleinen. Und so habe ich letztes Wochenende meine erste Schultüte selbst gebastelt. Schultüte basteln leicht gemacht: Hier erfährst Du wie es geht und was Du vermeiden solltest.

 

SCHULTÜTE BASTELN – DAS BRAUCHST DU

In einem Geschäft für Bastelbedarf habe ich mich von den Farben und Produkten inspirieren lassen und mich für passenden Utensilien für mein „Meerjungfrau“- Thema entschieden. Dabei habe ich natürlich auch geschaut, welche Farben am besten zu einer Meerjungfrau passen. Damit Deine Schultüte eine gute Größe hat, sollte der Bastelkarton,den Du dafür brauchst, nicht kleiner als DIN A1 sein. Neben Bastelkarton brauchst Du noch buntes Bastelpapier für den Körper und den Fischschwanz der Meerjungfrau sowie Kleber, Schere, Tüll, Krepppapier oder Washi-Tape und einen Filzstift. Als Kleber eignet sich am besten Heißkleber, da dieser schnell trocknet und das Papier gut zusammenhält.

schultüte basteln

Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche andere Motive, die sich leicht umsetzen lassen: Superhelden, Einhörner, Autos, Dinos, Pferde … Den Möglichkeiten und Themenbereichen sind keine Grenzen gesetzt.

UND SO GEHT DAS SCHULTÜTE BASTELN:

1. Als Erstes habe ich den Karton in Form gebracht, sodass ich eine Tüte daraus formen konnte. An diese Technik kann sich sicherlich noch jeder aus seiner Kindheit erinnern: Der Karton wird waagerecht vor sich auf den Tisch gelegt und mit Hilfe eines Bleistifts und eines straff gezogenen Bandes wird eine Rundung eingezeichnet. Danach muss man den Viertelkreis ausschneiden und zu einer Tüte zusammenrollen und verkleben. Benutze dafür am besten den Heißkleber. Da es ein Weilchen dauert bis der Kleber den Karton zusammenhält, empfiehlt es sich die Klebestellen für einige Zeit zusammenzudrücken oder mit ein paar Wäscheklammern zu fixieren. Was in der Theorie ganz einfach klang, war in der Umsetzung gar nicht so leicht. Weniger geübten Bastelfreunden würde ich daher raten einen Schultüten-Rohling im Bastelgeschäft oder online zu kaufen. Denn eine stabile Karton-Tüte ist das wichtigste Element für die Meerjungfrau-Schultüte.
schultüte basten

2. Als nächstes kann die Deko für die Tüte vorbereitet werden. Dafür kannst Du den Körper einer Meerjungfrau vorzeichnen. Wenn Du nicht selbst zeichnen möchtest, habe ich für Dich eine gratis Vorlage für Deine Meerjungfrau. Einfach herunterladen und ausschneiden. Diese Vorlage besteht aus folgenden Einzelteilen: Körper mit Kopf, Arme, Muschel-BH, Mund, Seestern, Flosse und Haare. Die ausgeschnittenen Formen legst Du auf das farblich passende Bastelpapier, zeichnest die Formen nach und schneidest sie anschließend aus. Ganz einfach!

 

 

3. Klebe nun den Meerjungfrauen-Oberkörper zusammen. Hierfür klebst Du die Haare, Arme sowie den Muschel-BH und den Seestern an den restlichen Körper. Male nun mit Filzstiften die Augen auf das Gesicht der Meerjungfrau.

4. Der komplette Körper kann auf der Tüte befestigt werden. Vergiss dabei nicht genügend Platz für den Schwanz der Meerjungfrau zu lassen. Dieser wird anschließend in Form von einzelnen Schuppen erstellt.

5. Schneide nun unterschiedlich große Fischschuppen aus, die den Fischschwanz der Meerjungfrau bilden. Die verschiedenen Größen lockern das Design auf. Schimmerndes Papier verleiht der Meerjungfrau den nötigen Glamour. Klebe diese nun nach und nach auf die Tüte und fange dabei unten an. Lass die jeweiligen darüber liegenden Schuppen immer leicht über die unteren überlappen – so sieht es natürlicher aus.

schultüte basteln

6. An das untere Ende der Tüte kommt der Fischschwanz. Dazu einfach die 2 Formen am Ende der Tüte übereinander legen und jeweils an der Spitze zusammenkleben.

schultüte basteln

7. Zum Schließen der Tüte habe ich Tüll verwendet. Diesen von innen oben an der Tüte festkleben und mit einer großen Schleife schließen. Nimm den Tüll am besten doppelt, sonst ist er zu durchsichtig.

8. Zuletzt verschönerst Du den Rand der Tüte mit etwas Kreppband. Alternativ eignet sich auch ein Washi-Tape oder auch Tortenspitze. Fertig ist ein wunderschönes Unikat!

Jetzt kann die Schultüte gefüllt werden – denn was wäre eine Schultüte ohne süße Überraschungen und Geschenke? Auch dafür habe ich hier noch ein paar Ideen für Dich auf Lager.

Wenn Du zudem noch auf der Suche nach einem schicken Stundenplan zum Download bist, schau doch mal hier vorbei. 2 tolle Motive liegen für Dich zur Auswahl bereit.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Schultüte basteln!

 

DAS KÖNNTE DIR GEFALLEN

 

Schlüsselanhänger

 

schultüte füllen

 

Lunchbox für ABC-Schützen

Brotdose

 

persönliches Lesezeichen

Lesezeichen

 

Kreatives Scrapbook Zubehör

Kreatives Scrapbook Zubehör

Alle Sticker beisammen?! Washi-Tape bereit zum Ausrollen und unzählige Scrapbook Ideen schon im Kopf? Dann kann es auch schon fast losgehen mit der wilden Kleberei. Mit unserem Scrapbook-Set bist Du bereits wunderbar ausgestattet für den Start. Trotzdem möchte ich Dir noch ein paar Tipps an die Hand geben, mit welchem Scrapbook Zubehör Du dein Buch aufpeppen kannst und unschöne Stellen ganz einfach zu Highlights machst.

Hast Du noch Bedenken, ob Scrapbooking überhaupt das Richtige ist, lies einfach vorab unseren Erfahrungsbericht von unserem bekennenden Scrapbook-Anfänger.

Grundsätzlich ist beim Scrapbooking alles erlaubt und sobald Du einmal losgelegt hast, wirst Du bereits Zuhause viele Utensilien finden, mit denen Du dein eigenes Scrapbook individuell aufpeppen kannst. Aber fangen wir erstmal mit den Basics an und kommen dann zu weiteren Scrapbook-Ideen:

Scrapbook Zubehör – Die Basics: 

Welcher Kleber eignet sich am besten?

Unsere Scrapbook-Utensilien kleben bereits von selbst oder lassen sich mit dem mitgelieferten Washi-Tape sehr gut befestigen. Zusätzlich kannst Du natürlich auch noch zum Kleber greifen, wenn Du weitere Dekoelemente ohne Washi Tape befestigen möchtest. Dazu eignet sich am besten Kleberoller. Sie sind einfach zu handhaben, trocken nicht aus und hinterlassen keine unschönen Klebeflecken. Deshalb solltest Du beim Scrapbooking lieber auf Flüssigkleber zum Basteln verzichten. Wenn Du bereits eine Heißklebepistole im Haus hast, eignet sich diese auch wunderbar fürs Scrapbooking, ist aber kein Muss. Hier ist Vorsicht geboten, denn Klebepistolen können unschöne Fäden ziehen und man kann sich leicht an ihnen verbrennen.

1. Hilfe: Sollte sich aber doch mal ein Klebefleck auf Deiner Seite befinden, kannst Du diesen, je nach Größe, mit unseren kleinen Dekokarten oder Stickern überdecken und im Nu ist Deine Seite noch schöner als zuvor.

Geheimtipp: Willst Du besondere 3D-Effekte erzeugen, kannst Du auch zu Schaumgummiklebestreifen oder speziellen 3D-Klebepads greifen. Sie geben Deiner Seite noch mehr Struktur und Haptik. Dazu musst Du einfach mehrere Teile mit Schaumgummiklebepads aufeinander kleben. Die größeren Teile klebst Du nach unten und die kleineren darüber.

No Go: Verwende keinen säurefreien Kleber, insbesondere, wenn Du Fotos festklebst. Bei säurehaltigen Klebstoffen besteht die Gefahr, dass sich die Farben der Fotos mit der Zeit verändern und verblassen.

 

Papier & Co – Was ist Scrapbooking Papier?

Mit unseren Scrapbook-Sets erhältst Du bereits 10 Dekopapiere – die Grundlage für die einzelnen Scrapbookseiten. Willst Du noch ein bisschen mehr Auswahl in der Papiergestaltung oder zusätzlich etwas auf das Papier kleben, kannst Du auch Tonzeichenpapier, alte Buchseiten, Tortenspitze, Landkarten,Zeitungspapier und alles was Dir sonst noch in die Bastelfinger gelangt, verwenden. Natürlich ist auch hier alles erlaubt! Außerdem könntest Du damit auch Fehler in der Gestaltung im Handumdrehen zu einem stylischen Designhingucker machen.

1. Hilfe: Falls Du bereits verklebte Designelemente wieder entfernen musst und unschöne Flecken übrig bleiben, kannst Du über diese Stelle einfach ein passendes Papier kleben und weiter scrappen.

Tipp: Falls Dir das Papier aus dem Set nicht reicht, kannst Du kannst einfach ein weiteres Set nachbestellen.

 

Die Fotos zum Scrapbook-Highlight

Deine Lieblingsfotos kannst Du bereits mit Deinem Scrapbook-Set bestellen und erhältst diese dann im trendigen Retro-Bild-Format. Hast Du zudem noch alte Fotos bei Dir, die Du gern verwenden möchtest, ist auch noch für diese Platz. So kannst Du zum Beispiel im Babyalbum auch noch Babyfotos von Dir und Deinem Partner verewigen und damit den Beweis antreten, dass Euer kleiner Spross wirklich ganz nach der Mama kommt.

Geheimtipp: Auch alten Fotokalendern kannst Du noch ein zweites Leben schenken. Schneide einfach Deine Lieblingsfotos aus und platziere Sie in Deinem Scrapbook.

 

 scrapbook

 

Kreatives Scrapbook Zubehör zur Deko

Persönliches Scrapbook Zubehör – Das solltest Du auf keinen Fall vergessen:

Dein Scrapbook ist genauso unverwechselbar wie Du. Und aus diesem Grund braucht es auf jeden Fall eine persönliche Note. Im Scrapbook Baby kannst Du das Armband Deines kleinen Schatzes aus dem Krankenhaus integrieren. Verwendest Du das Scrapbook Trend, möchtest Du vielleicht das erste Date mit Deinen Partner für immer verewigen und Eure Kinokarte und das getrocknete Gänseblümchen, das er Dir gepflückt hat, einkleben.

In das Scrapbook Travel gehört natürlich das Flugticket ins Paradies und eine Landkarte mit Eurer Reiseroute

Geheimtipp:  Ein zusätzliches Highlight ist es, wenn Du auf der Landkarte Eure Reiseroute noch mit Nadel und Faden nachstickst.

 

Schön, schöner – Dein Scrapbook:

Natürlich gibt es noch unzähliges Scrapbook Zubehör mit dem Du dein Scrapbook liebevoll verschönern kannst. Auf jeden Fall solltest Du noch Deine schönsten Stifte aus der Schublade holen. Hier eignen sich auch Stifte im Metalliclook. Überkommt Dich der Mut, kannst Du auch zu Wasserfarben oder Wachsmalstiften greifen. Mit Stempeln kannst Du deine Seiten noch wunderbar abrunden oder eigene Muster kreieren.

 

Wunderschöne Dekoelemente finden sich schneller als Du ‚Scrapbooking‘ buchstabieren kannst, hier ein paar Beispiele:

  • Glitzersteine
  • Streudeko aus dem 1 Euro-Shop
  • kleine Knöpfe
  • Schleifenband
  • kleine Klammern
  • Buchstabensticker
  • Konfetti
  • Glitzer
  • Büroklammern & kleine Dekowäscheklammern
  • kleine Figuren z.B. kleines Spielzeug
  • Fundstücke aus der Natur: Blätter, Muscheln, getrocknete Blümchen
  • Prägegerät für Etiketten

Mit einem Blick in Deine Schubladen und Schränke findest Du sicher noch viel mehr, um das Scrapbook zu Deinem Scrapbook zu machen.

 

Geheimtipp: Hast Du eine Nähmaschine, kannst Du damit auch einzelne Elemente mit der Nähmaschine annähen. Besonders der Zick-Zack-Stich sieht sehr dekorativ aus.

 

Und nun ran an Dein neues Hobby, denn Deine Möglichkeiten sind so riesig wie das Universum weit. Ideen wofür Du dein Scrapbook noch verwenden, kannst findest Du hier.

Produkte aus dem Artikel

Scrapbook Set

Scrapbook Ideen

Scrapbook Set Light

scrapbook ideen

Geniales Kuchenrezept mit Herz

Geniales Kuchenrezept mit Herz

Ob Valentinstag, Muttertag oder Geburtstag – dieser Kuchen ist perfekt als Geschenk, denn er strotzt nur so voller Liebe. Und das Schöne daran, er sieht viel aufwändiger aus als er am Ende ist.
Was Du für dieses Kuchenrezept an Zutaten benötigst und wie der Kuchen gemacht wird, erfährst Du nun.

 

Zutaten für das Kuchenrezept

Folgende Zutaten gehören in den Herzkuchen:

  • 500 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 250 g weiche Butter
  • 80 ml Milch
  • 6 mittelgroße Eier
  • 3 Esslöffel Back-Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Backpulver
  • Mark einer Vanilleschote
  • Geschmolzene Schokolade und Himbeeren zum dekorieren

Natürlich kannst Du variieren, denn jeder mag seinen Kuchen gerne ein bisschen anders. Ich backe beispielsweise gerne mit dem Geschmack von Kokos in Form von Kokosmehl oder Kokosflocken. Auch rote Lebensmittelfarbe oder Marmelade sind möglich. Also probiere einfach ein bisschen und erzähl dann gerne, was Du besonders lecker fandst.

 

So funktioniert die Herzoptik

Das Kuchenrezept funktioniert, indem der Herzkuchen in zwei Teilen gebacken wird. Dazu werden die Zutaten bis auf den Kakao halbiert. Zuerst wird der helle Teig ohne Kakao gebacken, nach dem Abkühlen werden die Herzen dann mit Plätzchenformen ausgestochen und anschließend zur Seite gestellt. Erst dann wird der dunkle Teig mit Kakao angerührt und zusammen mit den hellen Kuchenherzen gebacken.

 

Schritt für Schritt – So backst Du den Herzkuchen

  1. Rühe zuerst die weiche Butter mit dem Zucker bis es eine cremige Mischung wird.
  2. Damit das Kuchenrezept gelingt, gibst Du dann die 3 Eier einzeln dazu und rührst wieder jeweils die Menge cremig.
  3. Mische 250 g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver und eine Prise Salz. Gebe dieses Gemisch zusammen mit 40 ml Milch zu den übrigen Zutaten dazu. Nur kurz rühren bis sich alles verbunden hat.
  4. Fette als nächstes eine Kastenform (25 cm) und streue sie mit Mehl aus. Fülle nun die Form zu 2/3 mit dem Teig und backe sie bei 180 Grad ca. 45 Minuten im Ofen.Du merkst, dass der Teig fertig ist, wenn Du mit einem Schaschlickstäbchen hinein stichst und nach dem Herausziehen kein Teig mehr daran kleben bleibt. Alternativ kannst Du auch die Temperatur im Inneren messen – bei 95 Grad sollte der Herzkuchen fertig sein.
  5. Lasse den Kuchen 15 Minuten in der Form abkühlen, stürze ihn dann und lasse ihn auf einem Kuchengitter auskühlen.
  6. Der kalte Kuchen wird in Scheiben geschnitten. Die Breite der Scheibe richtet sich nach der Ausstechform, die ihr verwenden wollt, denn nun werden aus den einzelnen Scheiben Herzen ausgestochen. Die Herzen anschließend zur Seite legen.
  7. Der zweite Teig wird genau wie der erste angerührt, allerdings diesmal mit 3 Eßlöffeln Kakao.
  8. Zuerst wird eine dünne Schicht des dunklen Teigs in die Kastenform gegossen. Anschließend werden dicht an dicht die Herzen auf die Teigschicht gesetzt, bevor der restliche dunkle Teig in die Form gegossen wird. Dabei sollten die Herzen vollständig bedeckt sein.
  9. Bei 180 Grad Ober/Unterhitze diesmal für 50-60 Minuten backen. Lasse den Kuchen wieder kurz in der Form abkühlen und anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen.
  10. Anschließend kannst Du ihn noch nach belieben garnieren. Ich habe ein wenig Kuvertüre geschmolzen und über den Kuchen gegossen. Frisches Obst schmeckt auch gut dazu.

 

Natürlich kannst Du auch andere Formen nehmen. Ein Tannenbaum zu Weihnachten, ein Hase zu Ostern etc. je nachdem was für eine Ausstechform Du hast. Versuche dabei allerdings keine zu komplizierten Formen zu verwenden, sonst wird das Muster evtl ungleich.

 

Geschenkidee Rezept

 

 

3 Ideen für das perfekte Muttertagsgeschenk

3 Ideen für das perfekte Muttertagsgeschenk

Der Muttertag rückt langsam näher und Du hast noch kein Geschenk? Keine Panik! Ich stelle Dir 3 Geschenkideen vor, die entweder einzeln oder als perfektes Kombi-Muttertagsgeschenk geeignet sind.

Dabei gibt es was für die Augen, für den Geschmack und fürs Herz – also alles, was Mütter glücklich macht. Los geht’s mit 3 Ideen für den perfekten Muttertag.

 

Wann ist Muttertag?

Der Muttertag hat kein festes Datum, was manchmal zu Verwirrung führt. Dabei gibt es eigentlich eine einfache Regel: Jeden zweiten Sonntag im Mai solltest Du fest für Mama einplanen. Dieses Jahr fällt der Muttertag auf den 13. Mai 2018. Wenn Du das volle Programm schenken willst, habe ich heute ein Gesamtpaket für den perfekten Muttertag zusammengestellt. Ein leckeres Rezept für den perfekten Gaumenschmaus, eine hübsche Karte mit allem was Du deiner Mama schon immer mal sagen wolltest und ein kleines Geschenk, welches ihr das ganze Jahr über Freude bereitet.

 

Geschenke zum Muttertag 1: Zeit schenken mit Kaffee und Kuchen

Kaffeeklatsch klingt erst mal nach einem wenig einfallsreichen Geschenk zum Muttertag. Dabei geht es allerdings weniger um das Futtern von Unmengen an Sahne-Torte, als um das Verbringen von Zeit miteinander. Und der große Unterschied: Deine Mutter kümmert sich diesmal nicht um das leibliche Wohl, sondern wird von Dir nach Strich und Faden verwöhnt.

Wie wäre es mit einem Herzkuchen? Das Tolle daran: Man sieht ihm von außen nicht an, welche Überraschung in seinem Inneren steckt.

Rezeptidee

Der Herzkuchen wird in zwei Teilen gebacken – dazu werden die Zutaten bis auf den Kakao halbiert. Zuerst wird der helle Teig ohne Kakao gebacken, nach dem Abkühlen werden die Herzen mit Plätzchenformen ausgestochen und anschließend zur Seite gestellt. Erst dann wird der dunkle Teig mit Kakao angerührt und zusammen mit den Vanilleherzen gebacken. Die komplette Anleitung für unser Muttertagsgeschenk findet ihr unserem Herzkuchen Rezept.

 

Geschenke zum Muttertag 2: Ein paar liebe Worte schenken

Wenn Dir ein Danke manchmal etwas schwer über die Lippen kommt, dann sag‘s doch einfach durch die Karte.

Diese kannst Du zu einem weiteren Muttertagsgeschenk dazu schenken oder auch ganz klassisch per Post verschicken. Eine herzliche Postkarte statt einer Rechnung im Briefkasten ist Gold wert und grade im Zeitalter der Smartphones ist ein Postkartengruß mal wieder was anderes.Muttertagsgeschenk

3 Vorlagen gibt’s für Dich zum kostenfreien Download. Diese kannst Du anschließend auf eine Postkarte drucken. Suche Dir dazu bei myphotobook ein Postkartenformat aus und lade Deine Vorlage in den Online-Editor hoch. Anschließend ab in den Warenkorb damit .

 

Geschenke zum Muttertag 3: Erinnerungen für das ganze Jahr schenken

Ich denke in einem Punkt sind sich wahrscheinlich alle einig: Einmal im Jahr Aufmerksamkeit schenken ist ein bisschen zu wenig. Umso schöner wenn dann wenigstens das Muttertagsgeschenk nicht nach ein paar Tagen verwelkt oder verspeist ist. Hier mal ein paar Ideen für langwährende Geschenkideen mit gemeinsamen Erinnerungen.

Geschenke zum Muttertag

Fotobuch: Streit mit der besten Freundin, der erste Liebeskummer oder der schönste Tag im Leben: Deine Mutter steht Dir in jeder Lebenslage mit Kraft und einem guten Rat zur Seite? Sag Danke mit einem Fotogeschenk. Sammle Bilder Eurer schönsten Momente und füge sie in einem Fotobuch zusammen.

 

Scrapbook: Die Steigerung eines Fotobuchs Muttertagist das Scrapbook. Neben gemeinsamen Fotos haben hier nämlich noch Kinokarten, Flugtickets und andere Erinnerungen Platz. Klebe alles in das Scrapbook und verziere es mit Stickern, Dekokarten oder Wimpelketten. Ein tolles Geschenk, in dem Du entweder Erinnerungen zum Thema Baby, Reisen oder ganz allgemein festhalten kannst.

 

Kaffeetasse: Falls es mal schnell gehen muss. Mit einer Fototasse samt einem schönen Spruch und/oder einem gemeinsamen Foto hat Deine Mama Dich beim morgendlichen Kaffee oder der abendlichen Tasse Tee immer vor Augen.

 

Mehr Ideen und Muttertagsgeschenke findest Du auf unserer Themenseite zum Muttertag. 

 

Geschenke zum Muttertag

Fotobuch

Tasse

Scrapbook

scrapbook ideen

 

Scrapbooking für Anfänger – So einfach geht’s

SCRAPBOOKING FÜR ANFÄNGER – SO EINFACH GEHT’S

Fotobücher zu erstellen macht ziemlich viel Spaß. Für alle, denen die klassische Fotobuch-Kombination aus Papier und gedruckten Bildern jedoch nicht genug ist, gibt’s was Neues. Scrapbooking!

 

Scrapbooking mit dem Scrapbook Set Light 

Bei diesem Produkt wird ein Fotobuch wie gehabt über die Software / den Editor von myphotobook erstellt und dann zusammen mit einer Dekobox geliefert, die bis zu 355 Einzelteile, von Stickern über Kärtchen bis hin zu Washi Tapes, enthält. Dann kannst Du dich an das kreative Gestalten der einzelnen Seiten machen.

 

 

So einfach bestellst Du dir dein eigenes Scrapbook Set Light:

  1. Unter myphotobook.de/scrapbook.html suchst Du aus 3 Sets aus, welches Designthema am besten zu Deinen Fotos für das spätere Scrapbook passt. Wähle zwischen Baby, Urlaub oder Trend (dieses Bastelset passt zu jedem Thema).
    scrapbooking
  2. Nachdem Du deine Auswahl getroffen hast, klickst Du auf den Button „Jetzt gestalten“ und gestaltest Dein Fotobuch A4 mit Ringbindung im Editor oder in der Software. Wähle die Quelle auf Deinem PC aus, in dem die Fotos liegen und suche aus Hintergründen und Cliparts aus, was dir gefällt.
  3. Beachte dabei folgendes:
    • Achte beim Anlegen der Seiten auch auf freie Flächen, denn hier wird später noch allerlei ergänzt.
    • Sehe auch von zu bunten Seiten ab. Die Dekobox wird später noch einiges an Farbe in Dein Fotobuch bringen.
    • Die Seiten sehen am Computer vermutlich kleiner aus, als wenn das Buch vor Dir liegt. Habe das im Hinterkopf wenn Du das Buch gestaltest.
  4. Wenn Du mit der Erstellung fertig bist, bestellst Du dein Scrapbook Light anschließend in ein paar einfachen Schritten.
  5. Das Fotobuch wird nun gedruckt und in wenigen Tagen zusammen mit dem ausgewählten Bastelset zu Dir geliefert.
  6. Jetzt kann es losgehen. Schere und Kleber bereit legen und ran an Deine Scrapbookseiten.

Scrapbooking

Jetzt wird gescrappt

Scrapbooking stammt vom englischen Begriff „Scrap“, auf Deutsch: Schnipsel, ab. Diese „Schnipsel“ bilden neben Deinen schönsten Fotos und den Teilen der Dekobox das Gesamtkunstwerk für Dein eigenes Scrapbook. Suche also alles zusammen, was Du noch in Deinem Fotobuch einkleben möchtest. Das kann beispielsweise sein: Eintrittskarten, Kassenzettel, gepresste Blumen, Konzerttickets und viele andere kleine Gegenstände, die Deine Erinnerung wieder lebendig werden lassen. Der Ringbuch-Einband sorgt dafür, dass Inhalte wie diese Platz finden, ohne dass die Buchseiten abstehen.

scrapbooking

Klebe sie an die freie Stellen Deines Scrapbooks und starte nun mit der Deko. Am besten startest Du mit den größeren Elementen wie Wimpelketten oder den großen Dekokarten. Die Sticker kannst du anschließend hinzufügen um Deinem Design den letzten Schliff zu geben. Das Fotobuch kann auch mit beschrieben werden. Achtung: Pass auf, dass die Schrift nicht verwischt und lasse sie kurz trocknen.

Weitere Gestaltungsideen und was Du auf keine Fall machen solltest, findest Du hier.

 

Der besondere Touch beim Scrapbooking:

Du benötigst noch einige Inspirationsideen? Kein Problem: Zum Beispiel finden sich in der Dekobox Baby zauberhafte kleine Kärtchen mit Zahlen von 1 bis 12. Damit kannst Du auf kreative Weise das Alter Deines Babys dokumentieren.Scrapbooking

Im Dekoset Urlaub befinden sich wunderschöne Sticker im Kofferanhängerformat. Darauf schreibst Du später Dein Urlaubsziel und vervollständigst damit Dein Layout.scrapbooking

Im Dekoset Trend kannst Du mit den witzige Brillen und Schnurrbärten Deine Fotos aufpeppen. Und für alle Einhorn-Fans haben wir auch noch was dazugepackt …

 

Mit dem Set Scrapbook Light ist es wirklich ganz einfach seinem Fotobuch einen ganz eigenen und kreativen Anstrich zu geben und die ersten Schritte im Scrapbooking zu machen. Du kannst aber noch viel mehr machen, außer Deine Foto kreativ in Szene zu setzen. Die besten Scrapbook Ideen warten auf Dich.

Wenn Du noch mehr ausprobieren willst, dann wäre doch das klassische Scrapbook Set etwas für Dich. Hier werden selbst die Fotos noch eingeklebt und Deine Kreativität ist noch sehr viel mehr gefragt. Lass Dich inspirieren!

 

Hier bekommst Du dein Scrapbook

Scrapbook Set Light

scrapbook ideen

Scrapbook Set

Scrapbook Ideen

Frauenpower: Die besten Serien und gratis Downloadvorlagen zum Thema

Frauenpower: Die besten Serien und gratis Downloadvorlagen zum Thema

Zum internationalen Frauentag am 8. März wollen wir heute mal die Lieblingsserien zum Thema Frauenpower unseres weiblichen „Mach was Schönes“-Teams vorstellen. Dabei wurde wild debattiert, welche Protagonistin die meiste Power versprüht und warum manche Serien mehr als Vorbild dienen als andere.
Das Fazit: (Serien-) Geschmäcker sind verschieden. Aber in einem Punkt waren wir uns alle einig: Frauenpower ist wichtig und kann mit stolz nach außen getragen werden. Deswegen haben wir zudem 4 schicke Downloadvorlagen für Dich erstellt.

downloadvorlagen

Unsere Top 3 Serien mit jeder Menge Powerfrauen

‚Girls‘ ist eine US-Amerikanische Serie über 4 junge New Yorkerinnen, die mitte 20. Erwachsen werden. Der Einstieg ins Berufsleben und natürlich auch Männer spielen darin eine große Rolle. Das Schöne an ‚Girls‘ ist, dass die Serie kein Problem damit hat, die weniger glamourösen Seiten eines (Frauen)lebens zu zeigen. Stattdessen ist es vollkommen okay auch mal Fehlschläge zu erleiden, nicht den perfekten Körper zu haben und mit Alltagsproblemen konfrontiert zu werden. Erschienen auf DVD und Blu-ray.

 

‚The Bold Type‘ erschien erst 2017 und ist noch relativ unbekannt. Dies wird sich sicherlich bald ändern, denn schon vor der 2. Staffel gilt die Serie als inoffizieller Nachfolger von Sex & the City und ist mit seiner jungen frischen Art mehr als sehenswert. Im Mittelpunkt stehen 3 junge Frauen und deren Berufs- wie Privatleben. An ‚The Bold Type‘ gefällt uns besonders, dass die Serie neben jeder Menge positiver Female Power auch schwierige Themen aufgreift. Zu sehen auf Amazon Prime.

 

‚Die Telefonistinnen‘ ist eine spanische Serie, die im Jahr 1928 in Madrid spielt. Sie erzählt von der ersten Telefongesellschaft in Madrid, welche jungen Frauen die Chance bietet, sich in einer von Männern dominierten Welt selbst zu verwirklichen. Besonders schön an der Serie ist zu sehen, wie Frauen für Rechte gekämpft haben, die mittlerweile selbstverständlich für uns geworden sind. Zu sehen auf Netflix.

Der nächste Serien-Marathon kann kommen!

 

4 gratis Downloadvorlagen zum Thema Frauenpower

Um dieses Statement auch nach außen zu tragen, haben wir 4 Downloadvorlagen für Dich erstellt, die jede Menge Frauenpower verkörpern.

 

 

 

Ob Du die Vorlagen für den Frauentag am 8. März für eine guten Freundin gestalten möchtest oder sie doch lieber ganz für Dich alleine verwenden möchtest, ist natürlich Dir überlassen. Unsere Vorlagen eignen sich besonders gut für den Turnbeutel oder für coole Poster an Deiner Wand.

 

Produkte aus dem Artikel

Poster 

frauentag

Turnbeutel

turnbeutel bedrucken

Scrapbooking: Checkliste für Anfänger

Du hast gerade Scrapbooking entdeckt und möchtest schnell loslegen? 

Unsere Scrapbooking Checkliste erleichtert jedem Anfänger den Start. Mit ihr kannst Du dein erstes Scrapbook im Handumdrehen erstellen. Von der Vorbereitung des Themas über die Auflistung des Zubehörs bis zu Deko-Ideen und praktischen Tipps: Die Scrapbooking Checkliste erklärt Dir Schritt für Schritt, wie Du dein erstes Scrapbook gestalten kannst und was zu beachten ist.

Doch was ist Scrapbooking überhaupt?

Bei dem neuen Trend-Bastelhobby geht es darum, Scrapbooks oder auch “Schnipselbücher” zu gestalten. Mit “Schnipseln” sind hier Deine eigenen Erinnerungsstücke wie Fotos, Tickets oder auch Postkarten gemeint. Man klebt sie, zusammen mit vielen bunten Verzierungen und Stickern, in ein Album ein und kreiert so sein ganz persönliches und individuelles Erinnerungsbuch. Dabei kann man sich vorher ein Konzept zurechtlegen oder einfach drauf los basteln. Der Fantasie werden hier keine Grenzen gesetzt!

Die Idee des Scrapbooks kommt Dir bekannt vor?

Ich kenne diesen Trend noch aus meiner Jugend. Damals nannten wir es “Freundebuch” und klebten uns gegenseitig Fotos, witzige Sprüche, Liebesgedichte und Sailor-Moon-Sticker in selbst gestaltete Notizbücher ein. Auch von meinen Urlauben oder Sommerferien habe ich früher gerne selbst Alben oder Reisetagebücher gebastelt. Mit Muscheln vom Strand, Rechnungen des Lieblingsrestaurants und natürlich vielen schönen Fotos haben sie dann immer wieder aufs Neue für Reisefieber gesorgt. Egal, ob als Erinnerung an den letzten Urlaub oder zur Geburt des Babys – solch einem Erinnerungsbuch kann man so gut wie jedes Thema vergeben.

Heute sind es eben Scrapbooks, die aus Amerika kommen und mittlerweile zu einem Super-Trend unter allen, die gern basteln, geworden sind. Auch in Deutschland werden sie immer beliebter und da unser Motto ja “Bilder erleben” heißt, lassen wir uns das Thema nicht entgehen und bieten jede Menge Scrapbook-Zubehör und sogar komplette Scrapbooking Sets an.

 

Mein Tipp: Wer gerne schnell und sofort loslegt, wird sich über unsere Scrapbook Sets freuen. So muss man nicht das ganze Zubehör erst einzeln sammeln und meist teurer einkaufen, sondern bekommt alles auf einmal.

 

Unser Scrapbooking Set enthält schon alles, was Du brauchst: Scrapbooking Album, Papier, Retro Bilder und die Dekobox mit bis zu 355 Teilen wie Sticker, Washi-Tapes, Deko-Karten und Wimpelketten. Und das findest du alles in unseren Fotokasten Scrapbooking Set:

 

Scrapbooking checkliste

 

Außerdem bieten wir noch das Scrapbooking Set Light, welches perfekt für alle vorsichtigen Anfänger und Fotobuch-Liebhaber ist. Hier wird nämlich ein Fotobuch online erstellt und anschließend zu Hause dekoriert. Alles über das Scrapbooking Set Light kannst Du in unserem Blog lesen.

Scrapbooking Checkliste

Bereite Dich auf Dein Scrapbooking-Erlebnis vor und lege dann direkt mit dem Basteln los!

Die Scrapbooking Checkliste gibt es hier zum kostenfreien Download:

 

Mein Tipp: Drucke die Checkliste aus und lege sie beim Basteln daneben: so kann nichts mehr schief gehen!

Scrapbooking: Wie fange ich an?

Überlege zuerst, ob Du ein Scrapbook als Erinnerung für Dich selbst oder als Geschenk für jemanden, mit dem Du die Erinnerungen teilst, basteln möchtest.

Mit der Liste und einem Scrapbook Set kannst Du im Grunde sofort loslegen. Im ersten Teil der Checkliste erfährst Du, was zu guter Vorbereitung gehört und was Du alles an Material brauchst. Und dann werden auch schon die einzelnen Schritte beim Scrapbooking dargestellt. Dank praktischer Kästchen kannst Du sie auch Step-by-Step abhaken. Die Liste enthält außerdem einige Ideen darüber, womit Du dein Scrapbook dekorieren kannst wie bspw. Postkarten oder Federn.

 

 

Ergänzen kannst Du es allerdings mit unendlich vielen tollen Deko-Materialien. Bunte Stifte, Sticker, Glitzer aber auch schöne Stoffe oder Erinnerungen wie Flugtickets oder Eintrittskarten sind nur einige Beispiele. Auch Stempel werden oft beim Scrapbooking genutzt. Lasse Dich aber von der Menge der Möglichkeiten nicht abschrecken 😉 Klebe einfach das rein, was für Dich wichtig und ein Erinnerungsstück ist. Ein Scrapbook ist schließlich eine ganz individuelle Sache!

Übrigens: unsere Kollegin hat letztens ihr allererstes Scrapbook gebastelt und alles in ihrem „Erfahrungsbericht – Mein erstes Scrapbook“ zusammengefasst. Davon kannst Du dich wunderbar inspirieren lassen!

Lasse Deiner Kreativität freien Lauf! Viel Spaß dabei.

Hier bekommst Du dein Scrapbook

Scrapbook Set Light

scrapbook ideen

Scrapbook Set

Scrapbook Ideen

Mein 1. Scrapbook – Ein Erfahrungsbericht

Mein 1. Scrapbook – Ein Erfahrungsbericht

Basteln? Überlasse ich normalerweise eher anderen. Aber Scrapbooking ist nicht einfach nur Basteln. Beim Scrapbooking verleihst Du einem leeren Buch eine Seele. Diese Vorstellung fand ich so spannend, dass ich es unbedingt mal selber ausprobieren wollte. Also habe ich mein 1. Scrapbook gebastelt.

 

Die ersten Überlegungen

Zu Beginn kamen erst mal Bedenken auf, wie man mit dem Scrapbook startet. Was soll verewigt werden? Woher weiß ich, welche Dekoelemente am besten zu den Fotos passen? Und welche Fotos nehme ich überhaupt? Doch eins schon mal vorweg: Die Antworten kommen fast wie von selbst! Denn das Schöne am neuen Scrapbook von myphotobook ist, dass es 3 Themenvorlagen gibt, welche schon mal die Entscheidung erleichtern, worüber man überhaupt scrappen möchte:

  • Baby, falls Du einen Neuzuwachs im Scrapbook festhalten möchtest.
  • Urlaub, falls Du deine letzte Reise scrapbooken möchtest.
  • Trend, falls Du ein eigenes schönes Thema hast. (Hier stehen Dir viele Möglichkeiten offen, da Trend auf mehrere wichtige Ereignisse projiziert werden kann. z.B. Familienfeiern, Treffen mit Freunden, ein runder Geburtstag …).

ScrapbookIn diesem Fall habe ich mich für ein vorgegebenes Thema, nämlich das Scrapbook Travel entschieden, um meinen Reise nach Kanada festzuhalten. Dadurch war die Suche nach Bildern von vornherein eingegrenzt und ich hatte schon mal eine Richtlinie. Allein das Raussuchen der schönsten Fotos, macht ziemlich viel Spaß, da hierbei alle wunderschönen Momente wiederkommen. Die Erinnerungen liegen quasi immer noch in der Luft und den wunderschönen Elch sehe ich noch vor mir. Somit habe ich mich auf das Gestalten meines ersten Scrapbooks schon so richtig gefreut.

Scrapbook- Wie fange ich an?

Die Entscheidung für Dein Scrapbook-Thema ist schon mal die halbe Miete. Beim Bestellen des Scrapbook-Sets kannst Du insgesamt 22 Deiner Lieblingsfotos hinzufügen, die dann als Retrobilder zusammen mit dem Scrapbook zu Dir nach Hause geliefert werden. Das ist ziemlich praktisch, weil man so alle Scrapbook-Komponenten mit einem Mal erhält. Da ich wirklich nur die schönsten Bilder nehmen wollte, waren die 22 Fotos ausreichend. Man kann aber auch noch separat Retrobilder bei myphotobook bestellen, falls es nicht reichen sollte. Diese gibt es im 11er, 22er oder 33er Set.

 

Mein Tipp: Versuche bei der Bildauswahl Deine Fotos auf die besten Bilder zu reduzieren. Sinn des Scrapbookings ist es, diese später mit den mitgelieferten Dekoelementen in Szene zu setzen.

 

Als das Set dann ankam, habe ich mich erstmal über die vielen verschiedenen Dekoelementen (Scrapbooking Sticker, Dekokarten, Wimpelketten und Washi Tapes) gefreut, die dank ihrer vielseitigen und bunten Motive geradewegs zum Scrapbook-Basteln einladen.

Und dann geht´s auch schon los …

Beim Scrapbook gibt es eigentlich kein richtig und falsch. Ein paar Dinge gibt es dennoch zu beachten wie mir beim Basteln klar wurde:

  • Kleben: Ich hätte mir einiges an Frustration erspart, wenn ich gewusst hätte, dass die Uhu-Flasche nicht für ein Scrapbook geeignet ist. Um Klebeunfälle zu vermeiden, rate ich Dir zu einem Klebestift oder Kleberoller zu greifen. Da kann nämlich nichts danebentropfen.
  • Anzahl der Bilder: Zu viele Fotos auf einer Seite, können leicht unübersichtlich wirken. Denke an das Einteilen, Du hast schließlich 10 Einlegeblätter inklusive. Außerdem wird jede Seite ja gerade durch die Dekoelemente zum individuellen Hingucker.
  • Chronologie der Bilder: Das ist natürlich Geschmackssache, aber eine zeitliche Chronologie der Bilder beizubehalten bietet sich gerade bei einer Reise an. Daher habe ich darauf geachtet, dass auf ein Einlegeblatt auch immer nur zusammengehörige Fotos kommen. Z.B. vom selben Tag oder aus einem Ort.
  • Erst Gestalten, dann Einheften: Es ist handlicher, wenn Du eine Seite erst in das Scrapbooking Album einheftest, nachdem Du sie fertig gestaltet hast. Dank der Ringbuchbindung kannst Du die Reihenfolge der Seiten ganz in Deinem Sinne auch nach der Gestaltung bestimmen.
  • Das Beste zu Beginn: Suche vorab ein schönes Bild als Cover aus. Dann hast Du deine Bilder nicht schon alle für die Innenseiten verwendet. Überlege Dir auch einen Titel, den Du auf das Stück Papier außen vom Album schreiben kannst.

 

Scrapbook

 

Wer einen kleinen Leitfaden für das Erstellen des Scrapbooks bevorzugt, kann sich diesen hier herunterladen. Oder so wie ich einfach loslegen. Ich habe mir also ein leeres Einlegeblatt ausgesucht und mit 4 Retrobildern vom Ankunftstag mit Hilfe vom buntem Washi Tape beklebt. Sollte das nicht gut genug haften, dann kannst Du wie gesagt zum Klebestift greifen. Mehr Bilder würde ich auch nicht für eine Seite einplanen, da es sonst zu gequetscht aussieht und nicht mehr genügend Platz für weitere Erinnerungs-Schnipsel bleibt.

Da wir mit dem Flugzeug nach Kanada geflogen sind, habe ich die Seite auch mit einem Flugzeug-Sticker verziert. Aber das Set bietet Dir auch die Möglichkeit, ein  Auto oder einen Reisebus als Reisemittel einzukleben. Außerdem habe ich einfach geschaut, welche weiteren Sticker oder bunte Dekokarten zu diesen Fotos passen könnten und schon ist ein schönes Gesamtbild entstanden.

scrapbook

Der Appetit kommt beim Essen und die Kreativität beim Gestalten

Im Grunde genommen entsteht der kreative Fluss beim Gestalten. Entscheide Dich für ein Foto und Du wirst dann schon von ganz alleine merken, welche Elemente dieses Foto am besten zur Geltung bringen. Einen noch persönlicheren Touch bekommt Dein Scrapbook, wenn Du weitere Andenken an das jeweilige Ereignis hinzufügst. Das können Tickets, Stadtpläne oder Zeitungsausschnitte sein. Alles, was dabei hilft, Deine Foto in Szene zu setzen und Deine persönliche Geschichte zu erzählen, ist erlaubt!

Ein Scrapbook besteht aus Deinen aussagekräftigen Fotos und Erinnerungsschnipseln. Der Rest ist Deiner Fantasie überlassen!

 

Oft fielen mir beim Betrachten der Bilder Situationen ein, die ich dann mit bestimmten Stickern perfekt widerspiegeln konnte. Am meisten gefallen mir die verschiedenen Text-Sticker. Manchmal reicht ein Wort, um dem Gesamtbild den nötigen Schliff zu verleihen.

Achtung: So vielseitig die Sticker in der Dekobox auch sind, alle Begriffe und Wortspiele wirst Du dort natürlich nicht wiederfinden. Ich habe mir dann einfach einen wasserfesten Stift genommen, um „Summer time“ direkt unter die weiße, freistehende Fläche des Retrobildes zu schreiben.

 

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir das Gestalten meines Scrapbooks Riesenspaß gemacht hat. Es ist eine ganz besondere Art seine Erlebnisse Revue passieren zu lassen und ein guter Ersatz für den Feierabend vor dem Fernseher. Ich weiß jetzt schon, dass es nicht mein letztes Scrapbook gewesen ist!Scrapbook

Ach übrigens: Neben dem klassischen Scrapbook gibt es das Scrapbook Light. Lies hier wie die Variante für Vorsichtige funktioniert.

 

Gestalte dein erstes Scrapbook

Scrapbook Set

Scrapbook Ideen

Scrapbook Set Light

scrapbook ideen