Gästebuch Hochzeit – mal anders

Gästebuch Hochzeit – mal anders

Gästebuch Hochzeit – mal anders

Gästebuch Hochzeit – die schönsten Ideen

Sind wir mal ehrlich – auch wenn das Gästebuch bei einer Hochzeit neben der Bar steht, mehr Einträge erhält das Brautpaar dadurch nicht. Dabei ist so ein Gästebuch Hochzeit eine wundervolle Erinnerung an den großen Tag und die lieben Gäste. Noch Jahre später lässt sich da drin umblättern und in Erinnerungen schwelgen.

Da es viel zu schade ist, wenn das Gästebuch nach der Hochzeit nur 5 beschriebene Seiten hat, habe ich ein paar tolle Ideen, wie ihr als Brautpaar oder Hochzeitsgäste, das Gästebuch schöner gestalten könnt. Gratis dazu gibt’s noch 2 Downloads, die euch die Umsetzung dieser Gästebuch-Ideen unglaublich vereinfachen oder zumindest als Inspiration dienen.

Dabei gilt: Umso origineller und auffälliger ein Gästebuch wird, umso mehr Gäste werden dem Brautpaar ein paar liebe Worte hinterlassen.

 

Postkarten – Gästebuch Hochzeit

 

Gästebuch Hochzeit Postkarte

 

An dieser Idee hat das Brautpaar besonders lange eine Freude. Dazu bereitet man für alle Gäste Postkarten mit einem Lückentext vor. Mit diesem Text könnt ihr eure Gäste dazu motivieren, eure Hochzeit aus ihrer Sicht zu beschreiben. Zum Beispiel könnt ihr sie nach dem Höhepunkt des Hochzeitstages fragen. So sammelt ihr viele unterschiedliche Eindrücke.

Ein Vorschlag für coole DIY-Karten: In vielen Bars gibt es oft kostenlose Postkarten mit lustigen Sprüchen und Fotos, die sich sehr gut für so ein Gästebuch eignen. Für die Rückseite haben wir Dir bereits einen universellen Download, wie auf dem Bild oben, vorbereitet. Diesen kannst Du einfach im A6 Format ausdrucken und auf die Postkarten kleben.

Die Karten kann man am Abend sehr gut auf den Tischen verteilen und ein paar Worte dazu sagen. Damit das Brautpaar sich eine lange Zeit darüber freuen kann und regelmäßig neue Grüße erhält, können die Gäste dazu aufgefordert werden, die Karten nachträglich an die frischgebackenen Eheleute zu verschicken. Auf den Postkarten vermerkt man kurz in welcher Kalenderwoche die Karte verwendet werden soll. Anschließend werden die Karten von den Gästen in der jeweiligen Woche verschickt und das Brautpaar wird sich auch noch Wochen später an die unvergessliche Hochzeit erinnern.

Tipp: Dieses Hochzeit-Gästebuch kann man auch als Gast als Überraschung für das Brautpaar vorbereiten.

Designidee für die Postkarte als kostenlosen Download:

 

Hochzeit-Gästebuch als Leinwand

Hochzeit-Gästebuch

 

Bei dieser Art des Gästebuchs kann kein Gast sagen, dass ihm kein passender Spruch einfällt, denn er muss lediglich etwas malen oder einen Fingerabdruck und seinen Namen auf der Hochzeitsleinwand hinterlassen. Du kannst die Leinwand einfach leer hinstellen und schauen, was den Gästen einfällt. Das geht schnell, macht den Gästen Spaß und hinterlässt eine tolle Erinnerung, die anschließend Deine vier Wände verschönern kann. Alternativ kannst Du einen Hochzeitsbaum als Hochzeit-Gästebuch erstellen lassen. Dafür bedruckst Du die Leinwand vorher mit einem Baummotiv und lässt die Gäste nur ihren Fingerabdruck hinterlassen.

 

Fotoecke + Gästebuch = unvergessliche Erinnerungen

Hochzeit Gästebuch

 

Kaum eine Hochzeit kommt heutzutage noch ohne eigene Fotoecke aus. Und da jeder Gast im Laufe des Abends mindestens ein Foto dort macht, solltest Du dein Gästebuch unbedingt auch dort platzieren.

Vor allem wenn die Fotoecke mit einer Polaroid-Kamera ausgestattet ist, macht es Sinn das Gästebuch und die Fotoecke miteinander zu verbinden. So kannst Du eine Art Foto Gästebuch von den Partygästen erstellen lassen. Nachdem sie ein Foto gemacht haben, können Sie es direkt in das bereitliegende Blankobuch oder ganz einfach beschriften und in ein Fotoalbum einkleben. Zusätzlich dazu könntest  Du noch schöne Sticker und verschiedene Stifte z.B. im metallic Look oder mit Glitzer bereitlegen. So steht dem DIY-Spaß nichts mehr im Wege und die Gäste können, während sie auf das Polaroidfoto warten, schon mal tolle Seiten gestalten und sich die schönsten Sprüche fürs Gästebuch Hochzeit überlegen.

 

Gästebuch Hochzeit mit Polaroids

 

Tipp: Du willst Dir nicht extra eine Polaroidkamera zulegen? Für 20 € kannst Du bereits die neuen Sofortbildkamera-Modelle für ein paar Tage mieten.

 

Scrapbook als Hochzeitsbuch

Gästebuch Hochzeit

 

Die Polaroid Fotos kannst Du auch für die nächste Idee nutzen – das Scrapbook Gästebuch. Bei einem klassischen Scrapbook handelt es sich nämlich um ein selbstgebasteltes DIY Fotoalbum mit eingelegten Papierblättern und zusätzlich eingeklebten Dekokarten, Sprüchen, Stickern, Washi Tapes und diversen Erinnerungsstücken wie getrocknete Blumen oder Servietten von Deiner Hochzeitstafel. Die Blätter und Dekokarten können dabei von Deinen Gästen mit Glückwünschen und persönlichen Sprüchen beschrieben werden. Mit dem Dekomaterial können sie sich außerdem kreativ austoben und das Scrapbook Hochzeitsgästebuch kreativ und ausgefallen gestalten. Später kannst Du das Gästebuch mit weiteren Erinnerungen an die Hochzeit, die sich einkleben lassen (z.B. mitgebrachte Glückwunschkarten) aufpimpen. Alles, was Du dafür brauchst, kannst Du in einem Scrapbook Set, welches das ganze Zubehör auf einmal enthält, kaufen.

 

Gästebuch: Hochzeit in einer Blechdose

Gästebuch Hochzeit

 

Ich liebe es, meine Fotos und andere alte Erinnerungen in Schachteln und großen Boxen aufzubewahren, sie ab und zu rauszukramen und etwas sentimental zu werden. Also dachte ich, es wäre eine tolle Idee, die Andenken an den großen Tag und all die Gäste in eine schöne Aufbewahrungskiste zu packen. Genau so könnte man auch das Gästebuch kreieren. Hierzu müsstest Du nur viele kleine Zettel, schöne Stifte und dünne Bändchen vorbereiten. Die Hochzeitsgäste können die Zettel dann mit ihren Wünschen oder Tipps beschriften, zusammenrollen, mit einem Bändchen zusammenbinden und damit die Box füllen. Eine Blechdose bedruckt mit einem individuellem Foto, zum Beispiel einem gemeinsamen Bild aus eurem ersten Urlaub, eignet sich hervorragend dafür.

 

Gästebuch Hochzeit

 

Mit diesen Ideen bleibt nach der Hochzeitsfeier garantiert kein mager beschriebenes Hochzeitsgästebuch übrig. Denn diese Ideen bringen den Gästen eine Menge Spaß, lassen sich wunderbar in den Partyablauf integrieren und verzichten ganz auf gekünstelte Sprüche und Weisheiten zur Ehe.

 

 

Produkte aus dem Artikel

 

 

 

Burger Rezept: Saftige Hamburger einfach selbstgemacht

Burger Rezept: Saftige Hamburger einfach selbstgemacht

Sommerzeit ist BBQ-Zeit! Sobald die Sonne lacht, wird der Grill angeschmissen. Heute gibt’s eine einfache und schnelle Alternative zu Würstchen und anderen fertig gekauften Produkten. Denn Burger kann man super selber machen. Hier zeige ich Dir mein liebstes Burger Rezept: einmal mit Fleisch und einmal vegetarisch. Die nächste Gartenparty kann kommen!

Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob Rind, Hähnchen oder Veggie – selbstgemacht schmeckt er einfach am besten. Yummie – dieses Burger Rezept macht wirklich Lust auf mehr.

 

Burger Rezept: vegetarisch mit Käse (5 Stück)

Deine Einkaufsliste:

  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 5 Stück Haloumi Käse
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Kräuter (z.B. Petersilie oder Bärlauch)
  • 2 getrocknete Tomaten, gehackt
  • Paar Salatblätter
  • 5 Burger-Brötchen
  • 1 EL Zitronensaft

 

Burger Rezept

Und so geht der vegetarische Burger:

  1. Aubergine und Zucchini in Scheiben schneiden. Öl und Zitronensaft mischen und Kräuter, Salz und Pfeffer dazugeben. Die Auberginen und Zucchini mit der Marinade bestreichen. Grillen bis sie goldgelb werden.
  2. Käse mit gehackten Tomaten belegen und grillen bis er etwas weicher wird.
  3. Brötchen auf den Grill legen bis sie kross sind und mit Salat, Gemüse und Käse belegen.

 

Burger Rezept mit Rinderhack (8-10 Stück)

Deine Einkaufsliste:

  • 1,5 kg Rinderhack
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Salatgurke
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • Salatblätter
  • 8-10 Scheiben Bauchspeck
  • Ketchup
  • 8-10 Burger-Brötchen

 

Und so geht’s:

  1. Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Knoblauch würzen und zu einer Masse kneten. Mit Hilfe einer Burgerpresse (oder für die, die es nicht ganz genau nehmen: von Hand) die Burger-Patties formen (circa 2 cm dick).
  2. Jetzt die Zwiebeln in Ringe, die Tomaten und Gurken in dünne Scheiben schneiden und die Salatblätter waschen.
  3. Den (Gas-) Grill auf direkte starke Hitze (circa 230 – 290 Grad) vorheizen und die Burger grillen bis sie medium sind. Einmal wenden und von der anderen Seite weitere 8 Minuten braten. Nach dem Wenden den Bauchspeck mit auf den Grill legen und kross braten.
    Ein sehr guter TIPP: Wende den Burger nur einmal! Den richtigen Moment erkennst du daran, dass du mit dem Grillwender das Fleisch vom Rost lösen kannst. Klebt das Fleisch am Rost, dann einfach eine Minute später nochmal versuchen.
  4. Wenn die Patties fertig sind, die Hitze minimieren und die Brötchenhälften auf den Grill legen, bis sie kross sind.

 

 

 

Patties, Brötchen und Bauchspeck vom Grill nehmen und los geht’s mit dem Belegen der Burger. Den Boden des Brötchens mit Ketchup bestreichen, Salatblätter, Fleisch, Bauchspeck, Zwiebeln, Tomaten und Gurken drauflegen. Noch mal mit etwas Ketchup würzen, Deckel drauf und ZUBEISSEN!

 

 

 

 

Gartendeko selber machen – 8 kreative Deko-Ideen

Gartendeko selber machen – 8 kreative Deko-Ideen

Ein schöner Garten gehört einfach zum Sommer dazu. Grillen, Gartenpartys, lange Sommerabende mit Freunden, den Gemüsegarten pflegen – viele Menschen genießen den Frühling und Sommer am liebsten in ihrem eigenen Garten. Grund genug, um ihn richtig schön zu dekorieren! Gartendeko selber machen ist eine tolle Möglichkeit, den Garten aufzufrischen. Dabei kommen verschiedene Materialien wie Holz und Metall sowie Upcycling von alten Gegenständen ins Spiel. Wie das Gartendeko selber machen mit einfachen Materialien und tollen Ideen sicher gelingt, zeigen wir hier.

 

Gartendeko aus Metall: so einfach gestaltest Du deine Gartendekoration

1. Deko für Garten: eine Retro-Gießkanne als Blumenkübel

Hast Du eine alte Metallgießkanne in der Garage rumliegen und weißt nicht, wohin damit? Auch, wenn sie rostig ist oder ein paar Löcher hat – als Blumenkübel eignet sie sich perfekt! Für diese DIY-Gartendeko benötigst Du nichts weiter als eine Gießkanne und Deine Lieblingsblumen. Sollte die Gießkanne schon sehr verrostet sein, lohnt sich ein Innentopf für die Blumen, damit die Kanne länger hält.

2. Garten gestalten: alte Badewanne oder Schubkarre als Blumenbeet

Gartendeko machenAlte Schubkarren oder Badewannen eignen sich perfekt für ein Blumenbeet. Statt die alte Badewanne nach einer Badezimmerrenovierung zu entsorgen, nutze sie doch lieber als Blumenbeet in Deinem Garten. Das Schöne dabei: die Badewanne ist natürlich wetterfest und muss nicht weiter behandelt werden. Und der Abfluss unten sorgt dafür, dass sich kein überschüssiges Wasser in der Blumenerde sammeln kann.

Solltest Du keine alte Badewanne für Dein Blumenbeet haben, kannst Du auch perfekt eine Schubkarre verwenden. Hierfür eignet sich bestens auch eine Schubkarre mit ein paar Löchern oder einem kaputten Rad. Wenn die Schubkarre noch intakt ist, lohnt es sich, ein paar Drainagelöcher in den Boden zu bohren. Dann nur noch die Blumen einpflanzen und ab in den Garten!

 

 

 

Gartendeko selber machen

3. Gartendeko selber machen: altes Fahrrad als Blumenständer

Gartendeko selber machenEin Fahrrad als Gartendeko? Klingt komisch, sieht aber wunderschön aus! Hast Du noch ein altes Fahrrad herumstehen, das Du nicht mehr gebrauchen kannst? Eine perfekte Gelegenheit, dem Zweirad ein neues Leben in Deinem Garten zu verleihen. Du kannst das Fahrrad in der Originalfarbe belassen oder auch komplett mit der Farbe Deiner Wahl bemalen. Und dann kommen die Blumen: geeignet sind hier alle Gartenblumen, die Du gerne magst. Dabei kannst Du Frühblüher im Frühling einpflanzen und danach Sommerblüher. Oder setze auf Blumen, die über den ganzen Sommer blühen. Wenn das Fahrrad bereits Körbe vorne und hinten hat, kannst Du die Blumentöpfe direkt reinsetzen. Alternativ lässt sich auch ein Korb oder ein Eimer mit Seil oder Draht am Fahrrad befestigen. Am schönsten sieht das Schmuckstück aus, wenn die Körbe prall mit Blumen gefüllt sind.

 

4. Garten-Ideen: Gartenwerkzeuge an der Wand

Gartendeko selber machenGartenwerkzeug ist nicht nur für Gartenarbeit da – nutze es auch als Wanddeko in Deinem Gartenhaus! Besonders schön als Gartendeko sind alte Gartenwerkzeuge, da Patina und Rost den Gegenständen einen besonderen Vintage-Charme verleihen. Befestige einfach die einzelnen Werkzeuge mit Nägeln oder Haken an der Wand. Neben Gartenwerkzeugen sind auch andere alte Gegenstände wie Holzräder, Metalleimer und Gießkannen sehr dekorativ.

 

 

Gartendeko aus Holz: Garten gestalten mit Fensterrahmen und Sukkulenten

5. Fensterrahmen-Deko für Garten

Alte Fenster können vielfältig als Dekoration eingesetzt werden – natürlich auch für die Gartendeko. Dabei reicht es schon, den schönen alten Fensterrahmen an die Wand zu hängen oder aufzustellen. Wenn Du das Fenster weiter schmücken möchtest, kannst Du schöne Sprüche oder Zeichnungen mit einem Permanent- oder Glasstift aufmalen. Hier ein paar Sprüche, die zum Thema „Schöner Garten“ passen:

„Wenn meine Seele Urlaub macht, gehe ich in meinen Garten“

„Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick“

„Blumen sind das Lächeln der Erde“

„Ein schöner Garten wischt den Staub des Alltags von der Seele“

„Traue nicht dem Ort, an dem kein Unkraut wächst“

 

Gartendeko DIY

6. Sukkulenten-Arrangements: einen alten Stuhl mit Sukkulenten bepflanzen

Wie wäre es mit Sukkulenten-Gartendeko selber machen? Neben Blumen sind auch Sukkulenten perfekte Deko für einen schönen Garten. Sukkulenten lieben Sonne und sollten den Sommer im Garten, auf der Terrasse oder auch auf dem Balkon auf einem sonnigen Platz genießen. Da sie nur wenig Wasser brauchen, musst Du dich auch nicht jeden Tag um das Gießen kümmern. So kommen die meisten Sukkulenten sogar mehrere Wochen ohne Gießen aus – perfekt für die Urlaubszeit.

 

Für Deinen Sukkulenten-Stuhl brauchst Du folgende Materialien und Werkzeuge:

  • einen alten Stuhl
  • Drahtgitter
  • Plastikfolie
  • einen Handtacker
  • Sukkulentenerde
  • verschiedene Sukkulenten
  • Kies
  • Dekosteine & ggf. anderes Dekomaterial

Gartendeko selber machen

 

Zuerst wird das Polster oder die Sitzfläche vom Stuhl entfernt, sodass nur die Rahmen der Sitzfläche bleiben. Unter der Sitzfläche muss nun ein Drahtgitter festgetackert werden, das als Boden für das Sukkulenten-Arrangement dient. Danach wird die Innenseite des Stuhls mit einer Plastikfolie ausgekleidet, damit keine Erde oder Feuchtigkeit ans Holz kommt. Die Folie kannst Du mit einem Handtacker am oberen Rand des Stuhlrahmes befestigen. Da Sukkulenten keine Staunässe vertragen, solltest Du nun kleine Löcher als Drainage in die Folie stechen, damit das überschüssige Gießwasser abfließen kann. Anschließend werden die Sukkulenten eingepflanzt: fülle erst eine Schicht Kies als Drainage auf die Folie. Darauf kommt eine Schicht Sukkulentenerde. Als letztes werden kleine Dekosteine auf die Erde gestreut, sodass die Erde abgedeckt ist.

 

Tipp: Sukkulenten sollen sparsam und erst, wenn die oberste Erdschicht komplett ausgetrocknet ist, gegossen werden. Achte beim Gießen darauf, nicht direkt auf die Pflanzen zu gießen. Wenn Wasser in den Rosetten liegen bleibt, können die Blätter schnell faulen. Das gleiche gilt bei zu viel Wasser: bei Staunässe faulen die Pflanzen sehr schnell ab. Deshalb ist eine gut wasserdurchlässige Erde wichtig.

Wenn Du keinen alten Stuhl für Dein Sukkulenten-Arrangement hast, kannst Du auch normale Pflanzentöpfe verwenden. Auch hier sind Löcher am Boden wichtig. Pflanze die Sukkulenten in den Topf und bedecke die Erde mit Kies oder Dekosteinen. Aus verschiedenfarbigen und -förmigen Sukkulenten lassen sich wunderschöne kleine Gärten gestalten!

 

Gartendeko selber machen

Gartendeko selber machen: Upcycling-Ideen für den Garten

Beim Upcycling wird aus kaputten oder nutzlosen Gegenständen etwas Neues geschaffen. So gibt man den alten Sachen ein neues Leben, statt sie in die Mülltonne zu werfen. Hier kommen zwei Ideen, die als Upcycling-Deko Deinen Garten verschönern.

 

7. Blumenbeet aus alten Autoreifen

Gartendeko selber machen Gartendeko selber machen – aus alten Autoreifen! Wenn Du das nächste Mal neue Autoreifen brauchst, hebe doch die alten für Dein neues Blumenbeet auf. Solltest Du kein Auto haben, kannst Du dich auch an Reifenhändler und Autowerkstätte wenden. Oft verschenken auch Privatpersonen ihre alten Autoreifen.

Für diese DIY-Gartendeko brauchst Du neben den Reifen nur wetterfeste Farbe, Erde und natürlich Blumen oder andere Gartenpflanzen. Natürlich kannst Du den Reifen auch unbemalt lassen. Möchtest Du das Blumenbeet jedoch etwas bunter gestalten, nimm einfach die Farbe(n) Deiner Wahl und streiche oder besprühe den Reifen am besten draußen oder in einem gut belüfteten Raum.

Nachdem die Farbe getrocknet ist, geht’s ans Bepflanzen: lege einen Reifen auf die Erde oder stapele mehrere aufeinander und fülle diese mit Blumenerde. Alternativ kannst Du den Reifen beispielsweise mit einem Haken an die Wand hängen. In diesem Fall befüllst Du die untere Innenseite des Reifens mit Erde und pflanzt danach die Blumen.

 

Gartendeko Blumenbeet

8. Alte Schuhe oder Gummistiefel als Blumentöpfe

Gartendeko selber machen

Alte Gummistiefel als Blumentöpfe sind eine außergewöhnliche Deko-Idee für den Garten! Besonders gut geeignet sind kaputte oder zu kleine Schuhe, die Du nicht mehr brauchst. Für eine farbenfrohe Deko kannst Du gut bunte Kinderstiefel verwenden. Wichtig bei den Stiefel-Blumentöpfen ist, dass Du zuerst ein paar kleine Abzugslöcher in die Sohle schneidest, damit das Wasser abfließen kann. Dann die Stiefel mit Erde befüllen und Blumen einpflanzen. Die Stiefeltöpfe kannst Du einfach im Garten aufstellen oder auch an der Wand oder am Zaun aufhängen. So einfach ist Gartendeko selber machen aus alten Gegenständen!

 

Wohnzimmer Deko

Produkte, die ein Deko-Herz höher schlagen lassen

Foto-Fußmatte

Gartendeko

Windlicht mit Foto

Foto-Blechdose

Gartendeko

 

 

Die ultimativen Karottenkuchen-Rezepte: 4 Varianten

Die ultimativen Karottenkuchen-Rezepte: 4 Varianten

Karottenkuchen, Carrot Cake oder Rüblitorte: Egal wie man ihn nennt – dieser vorwiegend als Ostergebäck bekannte Kuchen gehört zu den beliebtesten Rezepten in der Schweiz, den USA, Deutschland, Österreich und Großbritannien. Dementsprechend häufig ist ein neues Rezept im Internet zu finden. Die Auswahl ist riesig und treibt so manche Küchenfee in einen wahren Backrausch. Entdecke hier die vier besten Rezepte zum Nachbacken und Naschen.

 

So gelingt ein Karottenkuchen

Ein American Carrot Cake, Rüblikuchen oder auch Karottenkuchen ist nur dann ein perfekter Kuchen, wenn er richtig saftig ist. Die Grundzutaten sind unabhängig vom jeweiligen Rezept identisch. Neben Eiern, Mehl, Karotten und Zucker gehört eine hübsche Deko zu einem traditionellen Rezept dazu. karottenkuchen reibe

Den letzten Schliff bekommt der Möhrenkuchen durch das Topping. Zum klassischen Rezept
gehört ein Topping aus Frischkäse. Manchmal wird aber auch eine Glasur aus Buttercreme verwendet. Lecker sind beide Varianten. Wer jedoch Buttercreme nicht mag, sollte beim traditionellen Kuchen-Rezept mit einer Frischkäse-Glasur bleiben. Verfeinert mit etwas Zitrone ist dieses Topping ein ganz besonderer kulinarischer Genuss.

Ein Unterschied im deutschen Karottenkuchen besteht in der Verarbeitung der Karotten. Während Du beim originalen Carrot-Cake-Rezept und beim Rüblikuchen grob geraspelte Möhren verwendest, beinhaltet der deutsche Karottenkuchen fein geriebene Karotten. Das Bild rechts zeigt Dir den Unterschied bei der Zubereitung. Mit der rechten Seite raspelst Du größere Karottenstücke, mit der linken Seite reibst Du sie fein.

 

zubereitung karottenkuchen

 

Die vier besten Rezepte

Karottenkuchen 1: American Carrot Cake

Wenn Dein Kuchen so richtig saftig schmecken soll, bist Du mit dem amerikanischen Carrot Cake-Rezept in jedem Fall gut beraten. Im Gegensatz zum typisch deutschen Karottenkuchen wird dieses Gebäck mit grob geriebenen Möhren zubereitet.

 

Deine Zutaten:

 

Für den Teig: 

  • 150 g Butter, geschmolzen
  • 150 g leichter brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Vollkornmehl
  • 1 TL Natron
  • ½ TL Salz
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • Abrieb einer Orangenschale
  • ½ TL geriebene Muskatnuss
  • 100 g Rosinen oder Sultaninen
  • 200 g grob geraspelte Karotten
  • 100 g geröstete und grob gehackte Pekannüsse

 

Für das Topping:

  • 150 g Vollfett-Frischkäse
  • 50 g feiner brauner Zucker
  • geriebene Schale einer halben Zitrone und etwas ausgepresster Zitronensaft

 

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 180 °C vor und fette zwei Backbleche ein.
  2. Gib die geschmolzene Butter, Zucker und Eier in eine große Rührschüssel und schlage die Zutaten gründlich zu einer Masse.
  3. Siebe das Natron, Mehl, Gewürze und Salz und fülle sie vorsichtig in die flüssige Mischung.
  4. Hebe die restlichen Zutaten unter und teile den Teig auf beide Backbleche auf. Lasse ein paar Pekannüsse für die Dekoration übrig.
  5. Backe den Teig für zirka 30 Minuten und lasse ihn abkühlen.
  6. In der Zwischenzeit schlägst Du die Zutaten für das Topping und stellst sie kühl. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, nimmst Du ihn von den Backblechen.
  7. Beide Kuchenhälften versiehst Du mit je der Hälfte des Toppings. Dann stapelst Du die beiden Hälften jeweils mit dem Topping nach oben aufeinander zu einem Kuchen.
  8. Dekoriere den Kuchen mit den Pekannüssen.karottenkuchen

 

Karottenkuchen 2: deutscher Karottenkuchen

Dieser Karottenkuchen wird nach typisch deutscher Art zubereitet. Die Karotten sind bei diesem Kuchen fein gerieben und machen den Kuchen besonders saftig.

 

Deine Zutaten:

 

Für den Teig: 

  • 200 g Mehl
  • 2 TL Natron
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • 4 Eier
  • 160 g pflanzliches Öl
  • 150 g Zucker
  • 150 g hellbrauner Zucker
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 400 g geriebene Karotten
  • 200 g gehackte Walnüsse
  • 100 g grob zerkleinerte Walnüsse

 

Für die Glasur:

  • 100 g Butter, weich
  • 250 g Frischkäse
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 400 g Puderzucker

 

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 250 °C vor, fette zwei Backbleche ein und bestäube sie mit Mehl.
  2. Verrühre in einer Schüssel Mehl, Natron, Backpulver, Salz und Zimt.
  3. In einer anderen Schüssel vermischst Du die Eier, Öl, Zucker und Vanille mit einem Mixer auf niedriger Stufe für zirka 30 Sekunden. Danach drehst Du die Geschwindigkeit für zirka zwei bis drei Minuten auf die mittlere Stufe.
  4. Reduziere die Geschwindigkeit auf eine niedrige Stufe und füge die Mehlmischung in zwei Schritten hinzu.
  5. Verrühre die Mischung mit den Karotten, bis alle Zutaten gut miteinander vermengt sind. Hebe die gehackten Pekannüsse unter.
  6. Verteile den Teig gleichmäßig auf die beiden Backbleche und backe sie 40 bis 50 Minuten.
  7. Lass den Kuchen abkühlen und verteile dann eine halbe bis dreiviertel Tasse der Glasur auf einer der beiden Kuchenhälften.
  8. Lege dann die zweite Kuchenhälfte auf die Glasur der ersten Kuchenhälfte.
  9. Glasiere die Oberseite und die Seiten des  Kuchens mit der restlichen Glasur.rezept karottenkuchen

 

Karottenkuchen 3: würzig-saftiger Karottenkuchen

Wenn Du Karottenkuchen lieber etwas würziger magst, ist dieser finnische Karottenkuchen die perfekte Wahl. Der Kuchen bekommt seinen einzigartigen Geschmack durch Zimt, Kardamom, Ingwer, Nelken und Muskatnuss. Das passt perfekt zum wunderbar saftigen Teig mit geriebenen Karotten.

Deine Zutaten:

Für den Teig:

  • 320 g Weizenmehl
  • 3/4 TL Backpulver
  • 3/4 TL Natron/Backsoda
  • 1,5 TL Zimt
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1/2 TL Ingwer gemahlen
  • 1/4 TL gemahlene Nelken
  • 3/4 TL Kardamom
  • 1/2 TL Salz
  • 300 g geriebene Karotten
  • 250 g Zucker
  • 100 g Rohzucker/braunen Zucker
  • 3 Eier
  • 220 g Rapsöl

Für die Glasur:

  • 150 g Frischkäse (Zimmertemperatur)
  • 75 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 250 g Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • (Muskatnuss)

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 175 °C vor.
  2. Reibe die Karotten grob und mische die trockenen Zutaten und alle Gewürze in einer Schüssel.
  3. Verrühre den Zucker, den Rohzucker und die Eier mit einem Mixer, bis alles gut durchgemischt ist. Füge das Öl langsam beim ständigen Rühren hinzu.
  4. Hebe die geriebenen Karotten unter und siebe die trockenen Zutaten in den Teig und verrühre sie.
  5. Fülle anschließend den Teig in eine Springform (Durchmesser 26 cm). Backe den Kuchen in der Mitte des Ofens ca. 30 Minuten. Teste am Ende mit einem Holzstäbchen, dass kein Teig daran kleben bleibt und lasse danach den Kuchen abkühlen.
  6. Rühre für die Glasur den Frischkäse und die Butter mit einem Mixer, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Füge den Puderzucker durch ein Sieb hinzu und verrühre alles. Verteile die Glasur anschließend auf dem abgekühlten Kuchen.

Würziger Karottenkuchen

Karottenkuchen 4: Rüblikuchen 

Der Rüblikuchen ist eine typische Schweizer Spezialität zu Ostern. Das Grundrezept ist ähnlich zum deutschen Karottenkuchen. Wie beim amerikanischen Carrot Cake werden hier allerdings die Möhren grob geraspelt. Zudem werden Mandeln verwendet.

 

Deine Zutaten:

  • 375 g geraspelt Möhren
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g Zucker
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 250 ml pflanzliches Öl
  • 4 Eier
  • 200 g gemahlene Mandeln

 

Für die Glasur:

  • 300 g Frischkäse
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft

 

Zubereitung:

  1. Heize den Ofen auf 200 °C vor
  2. Verrühre die Eier, Zucker, Öl und Zimt mit einem Mixer.
  3. Gib die Mandeln und Karotten hinzu.
  4. Vermische nun das Mehl mit dem Backpulver und rühre die bereits angerührte Masse unter.
  5. Fülle den Teig in eine gefettete Springform.
  6. Backe ihn für zirka 40 Minuten.
  7. Verrühre Frischkäse und Zitronensaft mit dem Mixer und gib den Vanille- und Puderzucker nach und nach dazu.
  8. Lasse den fertigen Teig gut abkühlen und trage die Glasur mit einer Streichpalette rundherum auf.
  9. Garniere nach Lust und Laune!rezept rüblitorte karottenkuchen

 

Egal, welches Rezept Du verwendest: Du musst kein Backwunder sein, um einen leckeren Möhrenkuchen zu zaubern. Viel Spaß beim Backen und Genießen!

Produkte, die Dich interessieren könnten

 

Fotoeier – so einfach kannst Du außergewöhnliche Ostereier selber gestalten

Fotoeier – so einfach kannst Du außergewöhnliche Ostereier selber gestalten

Fotos auf Eiern, das soll klappen? Am Anfang klingt das vielleicht etwas zu verrückt, um es wirklich zu glauben. Aber ich zeige Dir wie Du diese tolle Idee in nur 5 Schritten und mit wenigen Materialen nachmachst und damit die außergewöhnlichsten Ostereier selber gestalten kannst.

So einfach zauberst Du Fotos auf Deine Ostereier:

Ostereier selber gestalten - Das brauchst Du für Deien Fotoeier

Was Du für Deine Fotoeier brauchst:

  • Bastelkleber/Leim
  • Deine Lieblingsfotos aus dem Laserdrucker (gibt’s in vielen Büros oder im Copyshop)
  • Gekochte Eier, ungefärbt, am besten weiß
  • Schwamm
  • Wasser

1. Zunächst suchst Du dir deine Lieblingsbilder zusammen und druckst sie im Kleinformat aus (ca. 4 cm x 3 cm). Auf weißen Eiern kommen Schwarz-Weiß-Abzüge am besten zur Geltung.
Mein Tipp: Mit einem Windowsbetriebssystem geht das Ausdrucken ganz einfach: Dazu alle gewünschten Bilder markieren und die rechte Maustaste klicken. Über die Option „Drucken“ kannst Du nun verschiedene Druck-Layouts auswählen und alle Bilder auf einem Blatt drucken. Für Eier eignet sich das Layout „Kontaktabzug“ am besten.

2. Schneide Deine Bilder aus und trage auf die gesamte bedruckte Seite des Papiers den Bastelkleber auf.

Ostereier selber gestalten: So geht'sOstereier selber gestalten: So geht's

3. Klebe nun das Bild vorsichtig auf das Ei. Achte dabei darauf, dass sich nicht zu viele Falten im Papier bilden und wische mit etwas Küchenrolle den überschüssigen Kleber vom Fotopapier. Lass den Kleber nun vollständig trocken.

Ostereier selber gestalten: So geht'sOstereier selber gestalten: So geht's

4. Nach 1-2 Stunden rubbelst Du das überschüssige Papier vorsichtig mit einem feuchten Schwamm vom Ei. Pass dabei auf, dass Du das Foto nicht mit wegrubbelst.

Ostereier selber gestalten: So geht'sOstereier selber gestalten: So geht's

5. Nun kannst Du die Ostereier bemalen. Um einen coolen Retrolook zu kreieren, habe ich mich passend zu den Schwarz-Weiß-Bildern für grafische Muster und Stifte in Schwarz, Gold und Silber entschieden.

Ostereier selber gestalten mit Fotos

 

Tipp: Diese Übertragungstechnik von Fotos lässt sich auch jenseits von Ostern wunderbar auf andere Materialen wie Holz, Kerzen & Co anwenden.

 

Begeistert? Große Augen beim Präsentieren Deiner Fotoeier sind Dir mit diesem DIY-Tipp auf jeden Fall garantiert. Falls Du Deine Ostereier lieber klassisch färben möchtest, dafür aber nur natürliche Farben verwenden willst, erfährst Du in unserem Artikel Ostereier natürlich färben wie es geht. Viel Spaß beim Ostereier selber gestalten!

 

Trendy Fotoabzüge

Retro Bilder

Bild

Quadratische Abzüge

Bild

Frühlingsdeko schnell und einfach basteln

Frühlingsdeko schnell und einfach basteln

Frühlingsbasteln: Frühlingsdeko selber machen

Ah, Frühling – nicht ohne Grund die Lieblingsjahreszeit so vieler Menschen. Er ist das Ende des kalten Winters und der Vorbote des langersehnten Sommers. Draußen wird es langsam wärmer, grüner und einfach schöner. Doch auch zu Hause kann ein frischer Wind nicht schaden! Und da kommt sie ins Spiel: die Frühlingsdeko. Pastellige Töne, viel Grün und Weiß, Blumen und florale Muster sind erlaubt, sowie alles, was Leichtigkeit und Frische vermittelt. Man kann seine Frühlingsdeko basteln und gestalten oder einfach ein paar Blumen kaufen. Wie Frühlingsdeko schnell und einfach geht, für alle, die ihr Zuhause auf eine unkomplizierte Art und Weise auffrischen möchten, zeigen wir hier.

 

Frühlingsdeko mit Blumen zum Aufhängen

frühlingsdeko selber machen

Blumen dürfen beim Thema Frühlingsdeko einfach nicht fehlen. Besonders charmant wirken sie, wenn sie nicht wie üblich einfach auf dem Tisch stehen, sondern von der Decke oder Regalen in zum Beispiel kleinen Fläschchen oder Glühbirnen hängen. Dazu gibt es ganz viele kreative Bastelideen. Besonders kleine Blumen eignen sich dafür gut. Und alles, was Du zum Frühlingsdeko Aufhängen brauchst sind:

  • Eine Schnur, Wolle oder Kordel
  • Einweggläser, Glasfläschchen oder alte Glühbirnen (da müsstest Du den oberen Teil absägen und das Innere herausnehmen)
  • Schnittblumen (Größe und Menge ganz nach Geschmack)
  • Sekundenkleber
  • Teelichtgläser mit Draht wie auf dem Bild (in Bastelläden zu kaufen)

fruehlingsdeko zum aufhaengen

frühlingsdeko selber machen

 

Und so einfach kannst Du diese Frühlingsdeko selber machen: 

  • Befestige die Schnur je nach Belieben auf dem ganzen Glas oder nur auf dem Glasrand, so dass ein Stück zum Aufhängen übrig bleibt.
  • Befülle die Gläser mit Wasser und frischen Lieblingsblumen.
  • Hänge die Gläser nebeneinander an eine längeren Schnur oder einen Draht und schmücke damit die schönsten Ecken Deiner Wohnung!

 

Frühlingsdeko für den Tisch

frühlingsdeko auf dem tischfrühlingsdeko auf dem tisch

 

Stinknormale Vasen waren gestern! Heute wird man mit der Frühlingsdeko für den Tisch viel kreativer. Auch Upcycling ist total angesagt. Große Einweggläser, die zum Beispiel von Gewürzgurken übrig bleiben, eignen sich perfekt als Blumenvasen. Lass sie so wie sie sind oder peppe sie mit Stoffresten und dekorativen Bändern auf.

 

 

 

frühlingsdeko auf dem tischfrühlingsdeko auf dem tisch

Noch eine coole Bastelidee für den Frühling: Konservendosen in Schön! Verleihe ihnen einfach einen neuen Farbanstrich (mit Spraydosen oder Acrylfarbe), stelle Blumen hinein und fertig ist die neue ausgefallene Frühlingsdeko.

Schlicht aber fein ist auch die nächste Idee: einfach eine leere Glasflasche (Wasser, Milch etc.) nehmen und einen blühenden Ast reinstellen. So geht Frühlingsbasteln in 3 Minuten!

 

 

 

Frühlingsdeko auf der Fensterbank

frühlingsdeko auf dem tisch

Frühlingsdeko Grün und Weiß

Für Frühlingsdeko gibt es unendlich viele Ideen. Es gibt aber eine Sache, die immer funktioniert und frühlinghaften Flair in Deine Wohnung bringt: die Farben Weiß und Grün. Einfache weiße Vasen plus grüne Pflanzen mit weißen Blüten auf der Fensterbank wirken nicht nur clean, sondern schreien auch nach Frühling.

Tipp der Redaktion: Gestalte eigene Frühlingsdeko mit unseren Fotoprodukten und Deinen eigenen Bildern

Wanddeko aus Retro Bildern

Frühlingshafte Wandbilder

Wohnaccessoires mit Deinen Motiven 

Frühlingsdeko

 

 

Ostergrüße: Gestalte Deine Grußkarten selbst!

Ostergrüße: Gestalte Deine Grußkarten selbst!

Das Ende der Fastenzeit, Osterfrühstück, das letzte Abendmahl… Ostern hat viele Bedeutungen! Zudem vermittelt es auch immer ein bisschen das Gefühl von Frühlingsanfang. Selbst wenn man nicht gläubig ist, gibt es also definitiv einen Grund sich auf dieses Datum zu freuen und das Osterfest ein bisschen zu feiern. Dabei kannst Du deine schönsten Ostergrüße mit selbstgestalteten Grußkarten und passenden Sprüchen an Deine Liebsten versenden.

Ostern ist für viele auch ein Anlass, mal wieder mit der Familie oder mit Freunden zusammen zu kommen und etwas Zeit gemeinsam zu verbringen. Falls es aus zeitlichen oder anderen Gründen nicht klappt, hast Du immer noch die Chance, ein paar liebe Ostergrüße mit einer Grußkarte zu versenden.

 

Wo finde ich Ostergrüße?

Ostergrüße versenden

Du möchtest die schönsten Ostergrüße versenden aber Dir fällt kein passender Ostergrüße-Text ein? Egal ob kurze, lustige Sprüche oder schöne Ostergedichte – im Internet gibt es eine große Auswahl an passenden Ostergrüßen. Wir haben hier ein paar schöne Sprüche gesammelt, mit denen Du deine lieben Osterwünsche auf kreative Art und Weise vermitteln kannst.

 

 

Die schönsten Ostergrüße für Karten

Ostergrüße an Kinder

Hier ein Ei, dort ein Ei
– bald sind’s zwei, dann drei …!
Ist es noch so gut versteckt,
wird’s bestimmt von euch entdeckt.
Frohe Ostern und viel Spaß
bei der Eiersuche
wünschen (Name einsetzen)

 

Kommt das kleine Osterhäschen,
stupst Dich an mit seinem Näschen,
stellt sich auf die Hinterfüße
und sagt Dir liebe Ostergrüße.

 

Was hoppelt da im grünen Gras,
mein Kind es ist der Osterhas!
Flink versteckt er Ei um Ei
und auch für dich ist eins dabei!

Ostergrüße an Freunde und Familie

Vom Guten nur das Allerbeste
das wünsch ich euch zum Osterfeste!
Möge es vor allen Dingen
Freude und Entspannung bringen.
 

 

Ostern ist zwar nicht der Mai,
doch immerhin: 3 Tage frei.
Mit dem Wunsch, sie zu genießen,
will ich diesen Gruß nun schließen.

 

Nehmt euch Zeit zum Eiersuchen,
backt euch einen Osterkuchen.
Genießt die Feiertage voll,
Ostern wird dann sicher toll.

 

Grußkarten für Ostergrüße gestalten

Ostergrüße

Ostergrüße Grußkarten

Im Zeitalter der Digitalisierung werden Grüße an liebe Menschen meist nur noch per E-Mail oder Kurznachricht gesendet. Doch wer freut sich nicht, eine persönliche Grußkarte oder einen handgeschriebenen Brief im Briefkasten zwischen den Rechnungen zu finden? Ostern ist eine perfekte Gelegenheit, persönliche Grüße zu versenden, die vom Herzen kommen. Dabei freuen sich Deine Freunde und Familie sicher über Deine Ostergrüße mit eigenem Foto – am besten geht das mit einer selbstgestalteten Grußkarte!

Deine schönsten Ostergrüße kannst Du auf eine Foto-Grußkarte in Quer- oder Hochformat schreiben. Dabei hast Du die Wahl zwischen Postkarten oder Klappkarten. Wähle ein passendes Bild und gestalte Deine Karten einfach im Online Editor. Mit verschiedenen Hintergründen, Cliparts und eigenem Text kannst Du eine frühlingshafte Grußkarte gestalten.

 

Die schönsten Motive für Deine eigenen Osterkarten

GrußkarteWenn Du die Ostergrüße für Karten formuliert hast, fehlen nur noch die fröhlich-bunten Osterkarten selbst. Falls Du noch keine passenden Fotos für Deine Ostergrüße hast, habe ich Dir ein paar  Oster-Motive ausgesucht, die Du kostenlos herunterladen kannst. Persönliche Ostergrußkarten lassen sich ganz einfach gestalten: wähle zuerst ein schönes Foto als Motiv oder Hintergrund für Deine Karte und verwende die Cliparts sowie Effekte in unserem Online Designer, um eine ganz persönliche Osterkarte selbst zu gestalten. Dabei kann entweder das Ostermotiv oder der Osterspruch im Vordergrund stehen. Bei einer Klappkarte hast Du auf der Innenseite noch genügend Platz für längere Ostergrüße. Für die folgenden Muster-Designs erkläre ich Dir, wie Du die selbst in dem fotokasten Online Designer gestalten kannst! Wähle zuerst eine passende Grußkarte bei fotokasten. Für die hier ausgewählten Motive eignet sich zum Beispiel eine Klappkarte im Hochformat gut. Wenn Du auf „Jetzt gestalten“ klickst, landest Du in unseren Online Designer.

Musterdesign Ostergrüße

Musterdesign Grußkarten

Design 1: Happy Easter

Für diese süße Osterkarte habe ich ein Bild von Osterdeko mit Narzissen heruntergeladen. Diese Karte zu gestalten ist ganz leicht: lade zunächst das Foto im Online Designer hoch und füge unter dem Menüpunkt „Layout“ ein Bildfeld für das Foto hinzu. Dieses kannst Du an die Größe der Vorderseite anpassen. In der Cliparts-Kategorie „Ostern“ findest Du den Farbklecks, den ich verwendet habe. Nun fehlt nur noch der Text: Unter dem Menüpunkt „Start“ kannst Du Text hinzufügen. Für zwei verschiedene Schriftarten fügst Du einfach zwei Textfelder hinzu. Für die Karte habe ich die Schriftarten „Limelight“ und „Rochester“ benutzt.

Design 2: Ostereier

Für dieses Design habe ich ein Bild mit Ostereiern als Hintergrund verwendet. Aus der Clipart-Kategorie „Ostern“ habe ich die gelbe Box ausgewählt und darauf den Osterspruch mit der Schriftart „Cookie“ geschrieben. Mit weiteren Osterei- und Osternest-Cliparts kannst Du Deine Karte noch verschönern.

Musterdesign Ostergrüße

Musterdesign Grußkarten

Design 3: Narzissen

Für dieses Kartendesign habe ich ein Bild mit einem Narzissenstrauß verwendet. Den runden Bilderrahmen findest Du in der Effekte-Kategorie „Standard“. Den hellgrünen Hintergrund gibt es in der Kategorie „Pastel“. Die Schriftart hier heißt „Jenna Sue“.

Design 4: Ei love you

Für das Design habe ich ein Bild mit selbstgeschmückten Ostereiern gewählt. Die schlichte Hintergrundfarbe findest Du in der Kategorie „Standard“. Für den Text habe ich die Schriftart „CAC Champagne“ verwendet. Natürlich kannst Du bei allen Designs die Farben und Schriftarten nach Deinem Geschmack anpassen!

 

Ostergrüße mit Geldgeschenk

Geldgeschenk OstergrüßeSuchst Du neben Ostergrüßen auch noch selbstgestaltete Geschenke zu Ostern? Mit unseren Fotogeschenken kannst Du für Deine Liebsten die schönsten Ostergeschenke gestalten. Wie wäre es mit einem dekorativen Geldgeschenk mit Schmetterlingen? Die Anleitung dazu findest Du in unserem Magazin. Genauso gut lassen sich die gefalteten Geldscheine auf die Innen- oder Rückseite Deiner Osterkarte befestigen.

 

 

 

Weitere Ideen für das perfekte Osterfest

Osterdeko basteln

Gleich 3 hasenstarke Ideen liefert unser Artikel Osterbasteln mit Kindern. Mit tierischen Motiven und bunte Farben ist bestimmt für jeden Kindergeschmack das passende dabei.

Osterbasteln mit Kindern - Häschen im Topf DIY

 

Osterfrühstück

Eier, Lachs oder selbstgemachtes Möhren-Orangen-Gelee. Die leckersten Rezepte gibt’s in unserem Artikel zum Thema Osterbrunch. Auch Ideen für die Osterdeko und die Gastgeschenke sind dabei!

Ostereier färben

Was an Ostern natürlich nicht fehlen darf sind gefärbte Eier. Am besten auf natürliche Weise und ohne chemische Farbstoffe. Wie Du mit Kurkuma, Spinat oder rote Beete farbenfrohe Exemplare zauberst, verrät Dir der Artikel Ostereier natürlich färben.

 

ostergrüße

 

 

Produkte aus dem Artikel

Klappkarte hoch

Foto-Klappkarte

Wohnzimmer gestalten: 3 Erfolgsfaktoren in 18 Bildern

Wohnzimmer gestalten: 3 Erfolgsfaktoren in 18 Bildern

Wohnzimmer gestalten und die ewige Suche nach Wohnzimmer Ideen

Eine Sache gibt es, die ich wirklich immer wieder tun muss: mein Wohnzimmer gestalten! Denn ich liebe mein Wohnzimmer – die Ruheoase nach einem harten Tag, die Kuschelecke mit den Liebsten und der kleine Arbeitsbereich für meine ganzen DIY-Projekte. Aber wie überall im Leben braucht man auch hier ab und zu eine kleine Veränderung. Ständig auf der Suche nach neuen Wohnzimmer Ideen, recherchiere ich viel und lasse mich gerne inspirieren. myphotobook ist dafür perfekt geeignet. Wandbilder, Deko-Kissen, Vasen und Windlichter, die man komplett nach seinem eigenen Geschmack, gar mit eigenen Fotos oder den aller liebsten Motiven gestalten kann – das ist es, was ein Einrichtungsherz höher schlagen lässt. Das Wohnzimmer einrichten ist für mich also nicht nur beim Einzug wichtig, sondern mindestens ein mal im Jahr. Es darf also nicht zu kompliziert werden und muss gelingen. Die Erfahrung hat gezeigt: Es gibt sogar Erfolgsfaktoren, die die Wohnzimmergestaltung ganz leicht machen. Und hier kommen die besten und einfachsten Einrichtungsideen sowie coole Wohnzimmer Deko: Meine 3 Erfolgsfaktoren in 18 Bildern erklärt.  

 

1. Wandgestaltung: Wohnzimmer mal anders

Leere Wände waren gestern! Heute werden sie kreativ mit Wohnzimmer Bildern geschmückt. Auch ganz ohne Streichen oder Bohren kannst Du deine vier Wände zu etwas ganz besonderem machen. Super beliebt sind natürlich Wandbilder – die kannst Du klassisch aufhängen, auf Regalen aufstellen oder mit Magneten befestigen. Aber auch weitere Wanddeko-Elemente wie Postkarten, Poster oder Wandkalender gehören dazu, wenn Du dein Wohnzimmer gestalten möchtest.  

 

2. Wohnzimmer gestalten mit Accessoires: Der Teufel steckt im Detail

Wohnzimmer Deko ist das, was Deine Einrichtung am Ende ausmacht und ihr den letzten Schliff verleiht. Mit Kleinigkeiten, die das gewisse Etwas haben, lässt sich Dein Wohnraum im Handumdrehen und ohne großen Aufwand umgestalten und aufpeppen. Egal, ob Vasen, Tischkalender mit eigenen Motiven, ausgefallene Blumentöpfe oder Windlichter – mit Accessoires lassen sich Deine Wohnzimmer Ideen schnell umsetzen.  

 

3. Kuschelfaktor hoch 10: Wohnzimmer gestalten mit Kissen

Jegliche Textilien wie Decken oder Deko-Wohnzimmer-Kissen sind ein Must Have jeder Einrichtung! Insbesondere die Kissen verleihen Deinem Sofa einfach den ultimativen Gemütlichkeitsfaktor und lassen sich schnell austauschen, so dass sie leicht Deinen Wohnzimmer-Look ändern können. Individuell bedruckte Kissen machen das Ganze noch persönlicher. So kannst Du eine Kuschelecke mit eigenen Fotos und Deinen Lieblingsmotiven einrichten. Und zum Schluss nicht vergessen: Es kommt auf das Gesamtbild an! Alles soll schön aufeinander abgestimmt sein. Bleib Deinem Stil und Farbkonzept also treu.

 

  Wohnzimmer Deko

 

Produkte aus dem Artikel

Kissen Wohnzimmer Ideen  
Wandbilder  
Fototasse  Fototassde
     

Gemeinsame Unternehmungen zum Valentinstag

Gemeinsame Unternehmungen zum Valentinstag

Auf der Suche nach Ideen zum Valentinstag? Du möchtest dieses Jahr mal etwas anderes als Blumen, Socken oder Schokolade verschenken? Wie wär’s mal mit einer gemeinsamen Unternehmung? Erlebnisse und Erinnerungen, die man teilt sind die schönsten Geschenke, an die Du Dich auch in zehn Jahren garantiert noch gern erinnern wirst.

Damit Dein Kopf nicht qualmt und Du nicht vor Verzweiflung vielleicht gleich ganz auf romantische Valentinstags-Unternehmungen verzichtest, findest Du hier ein paar schöne Ideen zum Valentinstag zusammengefasst.

DIE 4 BESTEN VALENTINSTAGS-UNTERNEHMUNGEN

  1. GENUSSVOLL IN DEN VALENTINSTAG

Ein romantisches Abendessen kann jeder – ein romantisches Frühstück ist aber mal was ganz anderes. Überrasche Deinen Partner doch mit einem leckeren Frühstück als Einstieg in den 14. Februar.

Stell deinen Wecker einfach mal eine halbe Stunde früher und serviere leckere Köstlichkeiten zum Frühstück. Liebt er oder sie Eier mit Speck? Dann brate den Speck an, schneide ihn in Herzform und drapiere ihn liebevoll auf dem Rührei. Mit einer speziellen Plätzchenform verwandelst Du eine Scheibe Toast im Handumdrehen in ein romantisches Herz. Jetzt nur noch mit der Lieblingsmarmelade versehen und schnell ans Bett bringen. Dazu gibt’s noch leckere Schoko-Himbeer Cupcakes – die perfekte Mischung aus Augen- und Gaumenschmaus. Lege Deinem Partner vielleicht noch ein romantisches Geschenk dazu. So kommt Ihr beide gut gelaunt ins Büro und freut Euch auf die gemeinsame Fortsetzung am Abend.

Valentinstag Ideen

  1. ABENDESSEN MAL ANDERS

Wenn Ihr eher zu den Morgenmuffeln gehört, deren Frühstück lediglich aus einem Kaffee to go besteht, könnt Ihr das Essen natürlich ganz klassisch auf den Abend verlegen. Es sollte dann aber schon etwas Besonderes sein.

Ein Essen in einem Dunkelrestaurant ist ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis, bei dem Ihr in den Genuss eines leckeren Menüs in absoluter Dunkelheit kommt. Lasst Euch für ein paar Stunden in eine andere Welt entführen und entdeckt Eure Sinne ganz neu. Dinner in the Dark beispielsweise wird in allen größeren Städten in Deutschland angeboten.

Wenn Euch die Idee im Dunkeln zu Essen nicht so anspricht und Ihr den Abend lieber damit verbringen möchtet, Euch verliebt in die Augen zu schauen, könnt Ihr natürlich auch ganz klassisch ins Restaurant gehen. Damit dieser Abend aber etwas ganz Besonderes für Dich und Deinen Partner wird, planst Du am besten im Voraus mit dem Restaurant den Ablauf. Lass den Tisch besonders toll schmücken (bspw. mit Blumenblättern) und den Nachtisch garniert der Kellner mit Wunderkerzen. So erlebt Ihr einmalige Stunden am Valentinstag.

 

  1. VALENTINSTAG IN DER ROLLSCHUHDISKO

Noch keine Idee dabei? Hier kommen weitere Ideen zum Valentinstag. Ihr nehmt Euch regelmäßig Dinge vor und setzt sie nicht um? Der Satz „Wir sollten das  unbedingt mal ausprobieren” gehört fest in Euren Wortschatz? Dann los! Gemeinsam etwas Neues zu probieren  macht total viel Spaß und festigt zudem die Beziehung. Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch in der Rollschuhdisko? Tanzt Euch die Seele aus dem Leib oder kuschelt auf acht Rollen bei Schmusemusik und Schummerlicht. Da kommt Eighties Feeling auf! Den Abend könnt Ihr gemütlich auf dem Sofa ausklingen lassen und bei einem romantischen Film eure geschundenen Füße hochlegen.

 

  1. BACK TO THE PAST: EUER ERSTES DATE

Dein erstes Date mit Deinem Partner hast Du nie vergessen? Dann nutze doch den Valentinstag, um zurück in die Vergangenheit zu reisen. Vielleicht wolltet Ihr bei eurem ersten Date ins Kino gehen und habt die Vorstellung verpasst. Stattdessen bist Du mit ihm spazieren gegangen, Ihr habt wirklich schlechten Wein getrunken und die Sterne beobachtet.

Hast Du nicht manchmal Sehnsucht nach diesem Gefühl des ersten Dates? Warum also diesen Tag nicht noch einmal erleben? So zeigst Du Deinem Partner oder Deiner Partnerin, dass dieser Tag für Dich nach wie vor wichtig ist und Du gern daran zurückdenkst. Allerdings sollte Dein Anspruch an die Qualität des Weins diesmal höher sein. Die Kopfschmerzen am Tag darauf sind sonst furchtbar.

Valentinstag Ideen

 

Egal, für welche Ideen zum Valentinstag Du dich entscheidest: Wichtig ist, dass Dein Partner oder Deine Partnerin Deine Liebe spürt und merkt, wie wichtig er oder sie nach wie vor für Dich ist. Der Valentinstag sollte daher nur ein Anlass sein, diese Zuneigung zu bestätigen.

Geschenkideen zum Valentinstag: Schoko-Himbeer Cupcakes & DIY Tassen

Geschenkideen zum Valentinstag: Schoko-Himbeer Cupcakes & DIY Tassen

Am 14. Februar ist es wieder so weit: Es ist Valentinstag! Zeit für Liebeserklärungen, Geschenke und weitere Zuneigungen. Aber braucht man wirklich diesen einen Tag im Jahr, um seine Liebe zu beweisen und seinem Partner mal wieder ein Geschenk zu machen? Sollte das nicht jeden Tag so sein? Oder braucht man und frau einfach von der Welt da draußen eine Erinnerung? Ganz egal wie wichtig man den Valentinstag nimmt –  über die ein oder andere Aufmerksamkeit freut sich jeder. Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, starten wir am besten mit einen tollen Frühstück in den Valentinstag.

Geschenkideen zum Valentinstag – so einfach geht’s:

Hier gibt es nun zuckersüße Geschenkideen zum Valentinstag für Dich und Deinen Lieblingsmenschen. Diese sind schnell und einfach zu zaubern und passen sowohl zu einen gemeinsamem Frühstück oder eignen sich hervorragend als süßer Nachmittags-Snack.

Und was passt noch perfekt zu den kleinen Leckereien?  Klar, natürlich  frischer Kaffee oder Tee. Und der darf natürlich auch am Valentinstag nicht fehlen. Zur perfekten Einstimmung in den Tag der Liebe haben wir Dir ein paar hübsche Vorlagen vorbereitet, die natürlich nicht nur am Valentinstag happy machen.

Diese 4 Vorlagen für unsere Fototassen zeigen Deinem Partner im ganzen Jahr wie sehr Du ihn liebst:

Geschenkideen zum Valentinstag: Tassen selbst bedrucken

Unsere Vorlagen als Geschenk für Dich:

 

 

 

So geht’s: Vorlagen runterladen und auf myphotobook.de Deine persönliche Lieblingstasse wählen. Soll auf Dein Motiv noch ein Foto, kannst Du ein beide Bilder im myphotobook-Designer einfach mit „Auswahl hinzufügen“ auf Deine Tasse laden.

Geschenkidee zum Valentinstag: Schoko-Himbeer-Cupcakes

Geschenkidee zum Valentinstag: Cupcakes zum Frühstück 

Und was wäre ein gemeinsames Valentinstagsfrühstück ohne eine süße Leckerei? Diese Schoko-Himbeer-Cupcakes überraschen mit ihrer fruchtig-süßen Füllung und sind eine perfekte Geschenkidee zum Valentinstag.

Zutaten für 12 Schoko-Himbeer Cupcakes:

  • Fett oder Papierförmchen für die Backform
  • 2 Eier
  • 100 g weiche Butter
  • 200 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 4 Esslöffel Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 ½ Teelöffel Backpulver

Für die Himbeeerfüllung:

  • 1 Packung TK Himbeeren
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Für das Topping:

  • 100 g Frischkäse
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • rote Lebensmittelfarbe

Und so geht’s:

  1. Zuerst die Muffinsförmchen entweder einfetten oder die Papierförmchen einsetzen.
  2. Anschließend die Butter mit zwei Eiern, Milch und Zucker vermengen. Währenddessen den Backofen auf 200°C vorheizen.
  3. Nun das Mehl mit Backpulver, Kakaopulver und Salz vermischen und unter die Ei-Masse rühren.
  4. Jetzt den Teig in die Förmchen füllen und 20 bis 25 Minuten backen.
  5. Während die Cupcakes im Ofen sind, kannst du die Füllung und das Topping vorbereiten. Die Himbeeren entweder auftauen lassen oder einem Topf erwärmen und mit dem Pürierstab mixen. Nicht vergessen ein Päckchen Vanillezucker unterzurühren, sonst könnte die Füllung etwas sauer werden.
  6. Mit Deinem Handrührgerät den Frischkäse mit dem Puderzucker cremig schlagen und etwas rote Lebensmittelfarbe dazugeben.
  7. In der Zwischenzeit sind Deine Cupcakes ausgekühlt. Nimm mit einem Löffel aus der Mitte einen Teil der Cupcakes heraus und fülle sie mit den pürierten Himbeeren.
  8. Anschließend das Topping mit einem Spritzbeutel auftragen oder einfach aufstreichen. Fertig!

 

Nun steht einem herrlichen Valentinstags-Schlemmerei mit einer gelungenen Überraschung nichts mehr im Weg.

Produkte aus dem Artikel

Panoramatasse 

fototasse

Fototasse